Polizei und Feuerwehr fangen entlaufene Pferde ein

Ungewöhnlicher Einsatz

Ein bisschen wilder Westen für Polizei und Feuerwehr in Dortmund: Am Montagmorgen rückten Polizeibeamte und ein Löschfahrzeug der Feuerwehr zur Nikolaus-Groß-Straße in Derne aus, um zwei ausgebüxte Pferde wieder einzufangen. Die Tiere zeigten sich zur Erleichterung der Einsatzkräfte kooperativ.

von Christina Fahrenhorst

Derne

, 11.12.2017, 10:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr und die Polizei haben am Montagmorgen zwei entflohene Pferde in Dortmund-Derne eingefangen.

Die Feuerwehr und die Polizei haben am Montagmorgen zwei entflohene Pferde in Dortmund-Derne eingefangen.

Das Löschfahrzeug der Feuerwache 6 in Scharnhorst rückte zur Nikolaus-Groß-Straße aus, um die Polizei beim Einfangen der zwei Pferde zu unterstützen.

Als die Brandschützer eintrafen, hatten die Polizisten die beiden Pferde bereits in einer Sackgasse in die Enge getrieben. Ein Zaun zu einem Betriebsgelände hinderte die Tiere daran, wieder aus der Falle der Polizei zu fliehen. Auf der anderen Seite wurde kurzerhand der Fluchtweg durch ein Flatterband versperrt.

Während die Brandschützer die Pferde bewachten, ermittelten die Polizisten die Besitzerin der Pferde. Um 5.30 Uhr war der Einsatz erfolgreich beendet und die ungewöhnliche Wild-West-Aktion der Polizei und Feuerwehr geglückt.

Lesen Sie jetzt

Drei Tage lang saß der Kater Samu in Höchsten in einer Baumkrone fest. Trotz liebevoller Lockversuche kam der ängstliche Kater nicht mehr herunter und musste am Samstag schließlich von Baumkletterern Von Susanne Riese

Lesen Sie jetzt