Polizei vollstreckt Haftbefehle am Dortmund Airport – Männer bleiben frei

Flughafen Dortmund

Gleich zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer sind der Bundespolizei am Dienstag am Flughafen Dortmund ins Netz gegangen. Doch ins Gefängnis mussten die beiden nicht.

Dortmund

19.05.2021, 13:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer sind am Dienstag (18.5.) am Dortmunder Flughafen kontrolliert worden. Das berichtet die Bundespolizei, die bereits am Montag (17.5.) zwei Haftbefehle vollstrecken konnte.

Zunächst sei ein 35-Jähriger gegen 14.45 Uhr bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Chisinau (Moldawien) von den Beamten überprüft worden. Dabei habe sich herausgestellt, dass das Amtsgericht Regensburg den Mann wegen Trunkenheit im Verkehr zu zwei Monaten Freiheitsstrafe verurteilt hatte.

Mann kauft sich frei

Ins Gefängnis musste er dann aber doch nicht: Gegen eine Geldstrafe in Höhe von insgesamt 2700 Euro habe der Mann die Haftstrafe abwenden und anschließend ausreisen können.

Nur rund eine Stunde später wurden die Beamten erneut fündig: Diesmal bei der Einreisekontrolle aus Chisinau, als die Bundespolizisten einen 48-Jährigen kontrolliert haben. Dieser wurde von der Staatsanwaltschaft Hannover gesucht, heißt es.

Wegen Diebstahls habe ihn das Amtsgericht Hannover zu 38 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt. Auch in diesem Fall konnte der Verurteilte die Freiheitsstrafe abwenden: Er zahlte die notwendigen 622 Euro, heißt es.

Lesen Sie jetzt