Polizeihund „lockt“ Taschendieb aus seinem Versteck

Handtaschen-Raub

Ein dreister Dieb hat in der Nacht zu Montag einer Dortmunderin ihre Handtasche entrissen. Er konnte fliehen, hatte jedoch nicht mit Polizeihund "Knox" gerechnet.

Dortmund

15.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Es war gegen 0.30 Uhr in der Nacht zu Montag (15.7.), als eine 54-Jährige Dortmunderin ersten Ermittlungen der Polizei zufolge über die Schützenstraße in der nördlichen Innenstadt ging und ihr der spätere Tatverdächtige entgegenkam.

Ohne Vorankündigung entriss er der Frau die Handtasche und flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Osten. Die Polizei fahndete daraufhin in der naheliegenden Umgebung nach dem Mann.

In einem kleinen Park fanden die Beamten schließlich den Verdächtigen. Dieser versteckte sich in einem Gebüsch und weigerte sich zunächst, aus diesem herauszukriechen.

"Knox" hat was dagegen

Doch ein tierischer Begleiter der Polizei sorgte schnell für einen schnellen Sinneswandel beim Flüchtigen: Als sich Polizeihund "Knox" dem Gebüsch näherte, verließ der Verdächtige dieses dann doch.

Die Polizei nahm den 46-jährigen Dortmunder daraufhin fest. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie jetzt