Bildergalerie

Polizeikontrolle gegen Gurtmuffel

Der Sicherheitsgurt kann ein Leben retten - und Knöllchen sollen Autofahrer daran erinnern: Weil immer mehr Autofahrer aufs Anschnallen verzichten und dabei Leib und Leben riskieren, setzte die Polizei in den Stadtteilen Loh und Wellinghofen am 27. Oktober 2009 ein Zeichen. Denn 2008 starben in NRW 77 Autofahrer, weil sie nicht angeschnallt waren.
27.10.2009
/
Schulkinder überqueren die Mönninghoffstraße - und die war wegen des Polizeiaufgebots so sicher wie nie.© Foto: Peter Bandermann
© Foto: Peter Bandermann
Schwarzer Mann mit Regenschirm: Dieser Polizeibeamte steht als "Petze" in einer Baustelle auf der Benninghofer Straße und funkt Gurtmuffel an die Kontrollstelle durch.© Foto: Peter Bandermann
Polizeihauptkommissar Udo Döhring zieht einen Verkehrssünder aus dem Verkehr.© Foto: Peter Bandermann
Auch der Bezirksbeamte ist im Einsatz: Andreas Büttner auf der Benninghofer Straße im Gespräch mit einem Autofahrer.© Foto: Peter Bandermann
Polizeihauptkommissar Udo Döhring zieht einen Verkehrssünder aus dem Verkehr.© Foto: Peter Bandermann
Polizeioberkommissar Frank Wolff zeigt Gurtmuffeln ein "Schockvideo" mit in Zeitlupe abgespielten Bildsequenzen, die drastisch darstellen, wie ein Kopf auf die Windschutzscheibe aufschlägt.© Foto: Peter Bandermann
Mit einem Lächeln löst dieser Polizist ein Problem: Das Kind dieser Autofahrerin war zwar angeschnallt, aber der Gurt war verdreht - das gab keine Zahlkarte, sondern eine freundliche Belehrung.© Foto: Peter Bandermann
Informationsabgleich: Schnelle Dienstbesprechung mit einem Polizei-Motorradfahrer auf der Mönninghoffstraße.© Foto: Peter Bandermann
Dienstgespräch am Straßenrand.© Foto: Peter Bandermann
© Foto: Peter Bandermann
Rauskellen im Minutentakt: Der Landestrend, wonach immer mehr Autofahrer auf den Gurt verzichten, war auch bei der Kontrollaktion im Stadtteil Loh zu erkennen.© Foto: Peter Bandermann
© Foto: Peter Bandermann
Dieser Autofahrer hatte keine Zeit, sich anzuschnallen. Fürs Knöllchen musste er sich die Zeit aber nehmen.© Foto: Peter Bandermann
Wer nicht bar bezahlen kann, darf die EC-Karte ziehen: Die Polizei rechnet modern ab.© Foto: Peter Bandermann
"Petze" am Straßenrand: Dieser Späher der Polizei blickt in die Autos, um Gurtmuffel an die Kontrollstelle durchzufunken.© Foto: Peter Bandermann
Polizeioberkommissar Frank Wolff im Einsatz: Auch das erledigte die Polizei bei der Gurtkontrollaktion nebenbei mit - Verkehrserziehung und Schulwegsicherung vor der Loh-Grundschule an der Benninghofer Straße 256.© Foto: Peter Bandermann
Polizeioberkommissarin Sabine Nockelmann hat die folgen eines Verkehrsunfalls mit eigenen Augen gesehen: Haare, Haut und Blut eines nicht angeschnallten Autofahrers klebten an der Windschutzscheibe - mit diesem Bild im Kopf ist sie bestens motiviert, Unbelehrbare wenigstens zahlen zu lassen, wenn sie schon nicht dazu lernen wollen.© Foto: Peter Bandermann
Eine Stütze sichert Keanus Kindersitz zusätzlich.© Foto: Peter Bandermann
Sie hat gut lachen: Paulina Wissmanns Sohn Keanu ist bestens gesichert - sie konnte dsie Polizeikontrolle in Wellinghofen gelassen über sich ergehen lassen.© Foto: Peter Bandermann
Eine Stütze sichert Keanus Kindersitz zusätzlich.© Foto: Peter Bandermann
Keanu Wissmann in seinem Top-Kindersitz.© Foto: Peter Bandermann
Keanu Wissmann auf dem Arm seiner Mutter Paulina: Der Dreijährige war von dem Polizeieinsatz und der Kontrolle seiner Mutter begeistert.© Foto: Peter Bandermann
Bürgernähe auf dem Bürgersteig: Dieser Polizei-Motorradfahrern erklärt zwei Kindern sein Funkgerät. Dabei interessierten sie sich hauptsächlich für seine Waffe und das Reizgas.© Foto: Peter Bandermann
Tempokontrolle auf der Preinstraße. Die Strecke ist recht ruhig, weil die Polizei und die Stadt oft vor dem Schulzentrum Wellinghofen kontrollieren.© Foto: Peter Bandermann
Bürgergespräch Am Lieberfeld: Der Bezirksbeamte Peter Meuche (links) und Kollege Udo Döhring im Gespräch mit Schulkindern und einer Mutter.© Foto: Peter Bandermann
In Wellinghofen im Einsatz: Kradfahrer der Polizei. Sie setzten Autofahrern nach, die andere Verkehrsteilnehmer mit der Lichthupe vor den Kontrollen warnen wollten.© Foto: Peter Bandermann
Der 1. Polizeihauptkommissar Ralf Lenfert vom Verkehrskommissariat 11 der Polizei in Dortmund-Hörde möchte Gurtmuffeln das Leben leichter machen, damit sie angeschnallt (über-) leben.© Foto: Peter Bandermann