Postärger geht weiter

14.08.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aplerbeck Zumindest die Möglichkeit im Ortskern einen simplen Kontoausdruck zu erhalten fordert die SPD-Fraktion der Bezirksvertretung Aplerbeck von der Deutschen Post AG. Jürgen Schädel (Fraktionsvorsitzender), Elke Rohr (stellvertretende Bezirksvorsteherin) und Sabine Poschmann (Mitglied des Rates) setzten sich in Gesprächen mit Vertretern der Deutschen Post für einen zentralen Standort eines Druckers ein. Denn nach dem beschlossenen Aus der Postfiliale an der Rodenbergstraße drohen den Postbankkunden lange Wege. jöb

Lesen Sie jetzt