Bei der Frage, ob Präsenz-Gottesdienste oder nicht während des Corona-Lockdowns folgt der Evangelische Kirchenkreis Dortmund einer Empfehlung der Landeskirche. © Schütze
Während des Lockdowns

Präsenz-Gottesdienste: Evangelische Kirche in Dortmund hat Entscheidung getroffen

Die Katholischen Gemeinden in Dortmund verfahren unterschiedlich mit dem Lockdown. Einige feiern weiter Präsenz-Gottesdienste, andere nicht. Der Evangelische Kirchenkreis aber geht einheitlich vor.

Zu Beginn des verschärften Lockdowns Mitte Dezember hatte der Evangelische Kirchenkreis beschlossen, bis zum 10. Januar auf Präsenz-Gottesdienste zu verzichten. Am Freitag (8. Januar) kam die Empfehlung der Landeskirche aus Bielefeld, bis zum 31. Januar weiter so zu verfahren.

„Es soll also weiterhin auf Präsenz-Gottesdienste verzichtet werden“, teilt Wolfram Scharenberg, Sprecher des Dortmunder Kirchenkreises, auf Anfrage mit. Stattdessen sollen weiterhin alternative Formen angeboten werden wie digitale Angebote, offene Kirchen und gezielte Seelsorge. Der Kirchenkreis wird dem weiterhin folgen.

Schon im Dezember hatte sich ja der Kirchenkreis Dortmund sehr schnell der Empfehlung der westfälischen Landeskirche angeschlossen. Scharenberg: „Die Theologische Leitung hatte das zwar mit großem Bedauern getan, war aber überzeugt, dass es angesichts der gestiegenen Infektionszahlen und der kritischen Situation auf den Intensivstationen ein Gebot der Vernunft sei, auf Ansammlungen von Menschen zu verzichten.“

Da sich an den Infektionszahlen noch nicht sehr viel geändert habe, sei die Fortführung der Empfehlung, auf Präsenz-Gottesdienste zu verzichten, zu erwarten gewesen, so Scharenberg.

Über die Autorin
Redaktion Dortmund
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite
Gaby Kolle

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt