Premiere in Lütgendortmund: 33 Aussteller präsentieren ihre Kunst in einem Koffer

Evangelische Christus-Gemeinde

Ausstellungen gab es schon viele im Jugendheim der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde in Lütgendortmund. Aber noch nie einen Koffermarkt. Darauf darf man sich am 29. September freuen.

Lütgendortmund

, 20.09.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Premiere in Lütgendortmund: 33 Aussteller präsentieren ihre Kunst in einem Koffer

Im Jugendheim der Evangelischen Christus-Gemeinde findet erstmals ein Koffermarkt statt. © (A) vom Büchel

Hosen, Strümpfe, Sneakers: Wenn Koffer auf Reisen gehen, sind sie in der Regel mit Kleidung und Schuhen gefüllt. Am 29. September (Sonntag) werden 33 Koffer im Evangelischen Jugendheim in Lütgendortmund hingegen einen ungewöhnlichen Inhalt haben.

Denn diese 33 Koffer gehören 33 Kunsthandwerkern, die ihre Abeiten beim ersten Koffermarkt der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde ausstellen und auch verkaufen werden. Koffermarkt bedeutet, dass jeder Aussteller seine Werke nur in einem Koffer präsentieren darf.

Zum Angebot gehören Handarbeiten und selbst gefertigte Unikate aus Wolle, Perlen, Stoff, Filz, Holz, Papier, Ton, Draht und Beton. Eine Jury des Veranstaltungsteams wird den am originellsten gepackten Koffer prämieren. Als Preis winkt ein Gutschein für einen Bastelladen.

Kunst und Kreativität sind auch Thema im Gottesdienst

Die Besucher können von circa 11 bis 16 Uhr im Gemeindesaal des Jugendheims, Westricher Straße 15, stöbern und sich zwischendurch im Café stärken. Dort gibt es für sie Kuchen und Suppe – alles selbst gemacht. Der Erlös des Künstlermarktes geht an Kober, die Dortmunder Beratungsstelle für Prostituierte.

Wie jeden Sonntag lädt die evangelische Christus-Kirchengemeinde um 10 Uhr in die Bartholomäus-Kirche zum Gottesdienst ein. Auch dort wird es bei der Begrüßung der neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden um Koffer und Kreativität gehen.

Lesen Sie jetzt