Promis nächtigen im Pullman-Hotel

Steiger-Award

Peter Maffay, Wladimir Klitschko und Klaus Meine: Uwe Schlünsen, Gastgeber von viel Prominenz im Dortmunder Pullman, profitiert jedes Jahr von der Verleihung des Steiger Award, auch wenn die Auszeichnungen längst in der Bochumer Jahrhunderthalle vergeben werden.

DORTMUND

von Von Ulrike Böhm-Heffels

, 14.03.2011, 22:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Klitschko-Brüder wurden eigentlich im Doppelpack erwartet, aber Vitali kämpft nächstes Wochenende um den WM-Titel. Sein Bruder Wladimir reiste als einziger Gast des Pullman-Hotels im eigenen Flieger an, schwebte am Airport Dortmund ein und rollte dann auch mit seinem eigenen Chauffeur zur Nobelherberge an der Lindemannstraße. An seiner Seite „seine bezaubernde Partnerin Hayden Panettiere“, schwärmt Schlünsen von der blonden US-Schauspielerin und -Sängerin.  Als „echte Britin mit Klasse“ überzeugte ihn die Frau des ehemaligen Premierministers, Cherie Blair. Insgesamt 40 Zimmer bezogen die „Steiger“-Gäste im Pullman, und natürlich wollte sich jeder am liebsten in einer der beiden 110 Quadratmeter großen Grand Suites betten.  Und so kam es zu einer illustren Runde nach Mitternach: Zum „Stammtisch der Musikgeschichte“ verabredeten sich Roger Daltrey, Mark Knopfler, Peter Maffay, Scorpions-Leadsänger Klaus Meine und Sängerin Julia Neigel an der Bar des „Pullman“. Nur, was das Quintett dann fröhlich verzechte, darüber schweigt des Hoteliers Höflichkeit.   

Lesen Sie jetzt