Queen und Rihanna mal anders bei der Musikparade

Konzert in der Westfalenhalle

Bei der Musikparade präsentieren mehrere Hundert Künstler ein Livemusik-Spektakel. Dabei kommen nicht nur Fans von Klassikern auf ihre Kosten.

Dortmund

14.08.2019, 15:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Queen und Rihanna mal anders bei der Musikparade

Mehrere hundert Künstler spielen im Orchester der Musikparade. © Reinke Haar

Mit neuen Orchestern und neuer Show geht es in die Westfalenhalle: Am 21. März 2020 will die Musikparade ihre Besucher mit einem europaweit einzigartigen Spektakel der Blasmusik erfreuen. Sieben Orchester aus verschiedenen Nationen zeigen ein Programm mit Titeln von Military über Klassik oder Swing bis hin zu Rock und Pop. Viele der teilnehmenden Künstler waren weltweit häufig im Fernsehen zu sehen.

Dreistündige Show mit abwechslungsreichem Programm

Die Besucher erwarten viele Choreographien und eine moderne Livemusik-Show rund um die Blasmusik. Klassische Märsche sind ebenso vertreten wie Songs von Queen, Rihanna, Helene Fischer und vielen anderen.

Queen und Rihanna mal anders bei der Musikparade

Auch Dudelsackmusik ist dabei - und der Besucher bekommt das Gefühl, mitten in den schottischen Highlands zu sein. © Musikparade GmbH

Sogar Fans von Dudelsackmusik dürfen sich freuen: Dutzende Pipes und Drums gehören zur Darbietung. Die Musikparade lehnt sich somit an das Edinburgh-Tattoo an, das größte Musikfestival Schottlands.

Beeindruckendes Finale mit 400 Künstlern

Der Höhepunkt der Show ist das große Finale, bei dem sich alle Teilnehmer zum „Orchester der Nationen“ vereinen, um gemeinsam zu musizieren. Ein musikalisches Feuerwerk. Mit jährlich mehr als 100.000 Besuchern ist die Musikparade die erfolgreiste Tournee ihrer Art.

Tickets gibt es ab 33 Euro zuzüglich Gebühren bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Ohne Gebühren nur direkt beim Veranstalter unter Tel. 0441-2050920 und online unter www.musikparade.com
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt