Raub mit einem Messer

Nordmarkt

Diese Meldung passt zum Tagesgeschehen: Am Montag verkündete die Polizei ein 40 prozentiges Plus bei den Raubdelikten - jetzt gab es am Nordmarkt den nächsten Fall.

DORTMUND

14.03.2011, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Sonntag hatte ein Mann gegen 12.15 Uhr einen Kiosk-Kunden mit einem Messer überfallen.

Opfer wurde ein 51-jähriger Bochumer: Gerade hatte er sein Wechselgeld erhalten - einen geringen dreistelligen Betrag - da riss ihm der Täter die Scheine aus der Hand. Als der Mann versuchte, sein Geld festzuhalten, zückte der Räuber ein Messer, sagte etwas in ausländischer Sprache und rannte mit der Beute davon. Er flüchtete über die Schleswiger Straße in Richtung Alsenstraße. Zeugen-Hinweise gesucht Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 165-170 cm groß, kurze, schwarze Haare, sehr dünne Statur, bekleidet mit einer schwarz grauen Jacke mit weißen Applikationen.  Infos an die Polizei unter Tel. (0231) 132 2321.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt