Kurz nach 22 Uhr sind die Sperrungen wieder aufgehoben worden. © Björn Althoff
Weltkriegsbombe

Re-Live: Blindgänger erst nach 22 Uhr entschärft – 1000 Anwohner evakuiert

Zweiter Bombenfund am Donnerstag in Dortmund. Nachdem ein Blindgänger am Stadion bereits entschärft wurde, mussten am Abend 1000 Anwohner ihre Wohnungen verlassen. Unser Live-Ticker zum Nachlesen.

Eine britische 250-Kilogramm-Bombe sei bei Bauarbeiten am Heiligen Weg gefunden worden, meldete die Stadt um kurz nach 16 Uhr am Donnerstag (7.10.). Die Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg sei „für den Abend geplant“, hieß es.

Bereits um 17 Uhr begann die Evakuierung des umliegenden Wohngebiets. Etwa 1000 Anwohner seien betroffen – alle, die im Umkreis von 250 Meter um den Fundort wohnen.

Wir waren live dabei:

Bombe im Stadion wurde am Nachmittag entschärft

Der Bombenfund war bereits der zweite in Dortmund am Donnerstag. Den ersten hatte es früher am Tag in der Nähe des BVB-Stadions gegeben. Bei den Arbeiten im Stadion Rote Erde hatte man einen 250-Kilogramm-Blindgänger gefunden.

Er wurde zwischen 14 und 15 Uhr ohne Probleme entschärft. Dort hatten keine Anwohner raus gemusst. Allerdings waren einige Sportanlagen, Straßen und eine Bahnlinie betroffen.

Ihre Autoren
Redaktion Dortmund
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Björn Althoff
Redaktion Dortmund
Gut recherchierter Journalismus liegt mir am Herzen. Weil die Welt selten einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt. Um Zusammenhänge zu erklären, setze ich auf klaren Text und visuelles Erzählen – in Videos, Grafiken und was sonst dabei hilft.
Zur Autorenseite
Bastian Pietsch
Redaktion Dortmund
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.