Die ersten Impfwilligen haben sich in die Schlange gestellt - lange bevor die Aktion beginnt. © Uwe von Schirp
Video

Re-Live: Sonder-Impfaktion startet – die Situation vor Ort

In Dortmund sind am Freitag die Sonderimpfaktionen in sozial benachteiligten Stadtteilen gestartet. Doch wie wird die Aktion angenommen? Wir berichten von vor Ort.

Seit Freitagmorgen werden Menschen in sozial benachteiligten Gegenden in Dortmund geimpft. Für sie gibt es ein Sonderkontingent mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson. Der Auftakt ist im Dortmunder Westen.

Um 14 Uhr hat in der Sporthalle des Heinrich-Heine-Gymnasiums an der Dörwerstraße in Nette die Impfaktion begonnen. Schon vorher haben sich dort viele Impfwillige in die Schlange gestellt.

Wir haben uns die Situation vor Ort angesehen. Mein Kollege Björn Althoff sprach mit Reporter Uwe von Schirp über die Aktion:

Ihre Autoren
Redaktion Dortmund
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Björn Althoff
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite
Uwe von Schirp

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.