Reinoldi-Sekundarschule fördert engagierte Schüler

Zukunftspakt

Die Reinoldi-Sekundarschule hat mit dem „Zukunftspakt“ ein besonderes Projekt gestartet. Zuverlässige und engagierte Schüler erhalten von der Schule eine exklusive Unterstützung.

von Niko Wiedemann

Westerfilde

, 26.01.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Reinoldi-Sekundarschule fördert engagierte Schüler

Bezirksbürgermeister Wilhelm Tölch ist Schirmherr des Zukunftspaktes. © Volontaer Dortmund (Lokal)

Die Reinoldi-Sekundarschule in Westerfilde freut sich über den großen Anklang des Zukunftpaktes. Der Zukunftspakt ist eine Vereinbarung zwischen der Reinoldi-Sekundarschule und Schülern der Klassen 9 und 10.

Zahlreiche Schüler haben bereits die Teilnahmevereinbarung unterschrieben und sich damit verpflichtet, besonders hohe Auflagen zu erfüllen. Sie müssen gute schulische Leistungen erbringen, sich an die Schulregeln halten, an Veranstaltungen zur Berufsorientierung teilnehmen und gesellschaftliches Engagement im Umfang von 150 Stunden ableisten.

Im Gegenzug unterstützt die Reinoldi-Sekundarschule sie bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einer weiterführenden Schule. Teilnehmenden Schülern steht neben der Berufsberatung an der Schule ein großes Netzwerk aus Dortmunder Betrieben zur Verfügung. Die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer und die Kreishandwerkerschaft Dortmund-Lünen etwa unterstützen sie bei der beruflichen Orientierung.

Im Bereich der schulischen Weiterbildungen arbeitet die Reinoldi-Sekundarschule mit allen Dortmunder Berufskollegs und ausgewählten Gymnasien und Gesamtschulen zusammen. Schüler, die sich an die Bedingungen des Zukunftpaktes halten, bekommen neben der Beratung auch noch ein Zertifikat.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt