Riss im großen Becken gestopft – Hallenbad in Eving eröffnet wieder

mlzHallenbad Eving

Der Schreck war groß, als die Verantwortlichen im Hallenbad Eving einen Riss im großen Beckens bemerkten. Zwar musste das Bad schließen, aber es kam nicht so schlimm, wie befürchtet.

Eving

, 01.02.2019, 04:19 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war eine Schwimmerin, die den Riss im Boden des großen Beckens als erste bemerkte und Alarm schlug bei der SG Eving, die das Hallenbad betreibt. Vorstandsmitglied Gerhard Weishaupt, handelte umgehend, tauchte unter, und begutachtete die Sache. „Es bestand aber noch keine akute Gefahr“, erinnert sich Weishaupt an seinen Tauchgang. Denn die Sorge, dass es irgendwo eine undichte Stelle gibt, und Wasser in den Keller tropft, bestätigte sich zum Glück nicht. Man dachte daran, in den Osterferien den Riss zu reparieren.

Intensiver Kontrollgang zur Ursachenforschung

Was folgte, war sicherheitshalber ein intensiver Kontrollgang, um eine mögliche Ursache für den Riss in zwei Meter Tiefe am Ende des ersten Drittels des großen Beckens zu finden. Ergebnislos. Aber wenig später vergrößerte sich der Riss und der Plan, die Reparatur bis Ostern zu schieben, war hinfällig.

Also entschloss man sich, die Reißleine zu ziehen, und schloss das Bad, um Folgeschäden zu verhindern. „Zum Glück konnte die Firma Limberg, die schon oft bei uns gearbeitet hat, uns schnell helfen und Leute schicken“, sagt Gerhard Weishaupt. Und glücklicherweise waren nur die Fliesen beschädigt, der Estrich darunter war völlig in Ordnung.

Riss im großen Becken gestopft – Hallenbad in Eving eröffnet wieder

Das große Schild im Eingangsbereich wird nur noch heute zu sehen sein. © Britta Linnhoff

Auch die Mitglieder der SG Eving, in der insgesamt sechs Vereine vertreten sind, packten mit an. So steht heute fest: Das Bad kann am Samstag wieder eröffnen; und am Montag kann das Schulschwimmen wieder ganz normal starten.

Wer nächste Woche schwimmen geht, der kann die Stelle, wo die Fliesen rissen, genau erkennen, denn auf die Schnelle sei der Originalfarbton der Fliesen nicht zu bekommen gewesen, erzählt Isabell Langenfeld, Organisationsleiterin bei der SG Eving.

Handwerker konnten viele der alten Fliesen wieder nutzen

Um Kosten zu sparen habe man aber auch viele der alten Fliesen retten und wieder einsetzen können. 106 Fliesen haben die Handwerker erneuert. Klingt viel, ist aber nur ein kleiner Teil der insgesamt 10.200 Fliesen, die das große Becken auskleiden – schon stolze 51 Jahre lang.

Für das kleine Becken ist eine Generalinspektion für die Sommerferien geplant. „Hier tropft es ein bisschen nach unten“, sagt Weishaupt, und fügt hinzu: „Wir vermuten, dass die Rohre, die das Wasser aus den Überlaufbecken auffangen, nicht mehr ganz dicht sind.“ In den Sommerferien, wenn das Bad ohnehin schließt, will man die Sache angehen.

Türen des Bades sollen in absehbarer Zeit erneuert werden

Abgesehen davon, hat man bei der SG die nächste größere Investition schon im Kopf: Es geht um die insgesamt rund 30 Türen des Hallenbades. Es müssen mittelfristig neue her. Weil es keine normalen Türen sind, sondern Feuchtraumtüren, sind die vergleichsweise teuer.

Isabell Langenfeld hat schon erste Prospekte studiert. Gerhard Weishaupt rechnet mit rund 700 Euro – pro Tür. Bei rund 30 Türen kommen da schnell mehr als 25.000 Euro zusammen. „Das Bad ist für Eving ein Pfund“, resümiert Weishaupt, aber auch die Erhaltung ist ein echtes Pfund, eine große Aufgabe.

Aber sie meistern sie bisher gut: „Das Bad ist mit Kursen ausgelastet“, sagt Weishaupt. Und auch Gerhard Wolter bestätigt: „Mehr geht einfach nicht.“

  • 2017 hat das Evinger Hallenbad an der Württembergerstraße seinen 50. Geburtstag gefeiert.
  • Die SG Eving hat das zuvor städtische Bad am 1. Juli 2003 übernommen.
  • Zur SG gehören sechs Vereine: DLRG Eving, DJK Rot Weiß Obereving, Postsportverein Dortmund, TuS Eving-Lindenhorst, die Tauchabteilung des SV Derne und der VfL Kemminghausen.
  • Öffentlicher Badebetrieb ist wochentags in der Regel von 14 bis 16 Uhr, mittwochs bis 18 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr. Frühschwimmen ist von 6.30 Uhr bis 8 Uhr dienstags, mittwochs und freitags.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt