Saunen dürfen öffnen - im Revierpark Wischlingen bleiben die Öfen aus

mlzCoronavirus

Kurz vor Sommerbeginn ist für Saunen in NRW die Corona-Pause beendet. Seit Montag (15.6.) dürfen sie wieder öffnen. Die Saunalandschaft im Revierpark Wischlingen bleibt aber vorerst geschlossen.

Wischlingen

, 16.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Saunalandschaft im Revierpark Wischlingen ist ganzjährig beliebt. Auch bei sommerlichen Temperaturen mögen es die Gäste, nach einem Saunagang samt Abkühlung unbekleidet im Saunagarten in der Sonne zu liegen.

Eigentlich wäre dieses Freizeiterlebnis nach rund dreimonatiger Corona-Pause wieder möglich. Denn zu den neuesten Lockerungen, die seit dem 15. Juni gelten, gehört die Wiedereröffnung von Saunabetrieben und Wellness-Einrichtungen.

Im Revierpark Wischlingen steht die Entscheidung, ob, wie und wann die elf Saunen wieder in Betrieb genommen werden, allerdings noch aus. „Wir befinden uns mitten im Fine-Tuning“, sagt Geschäftsführer Bernd Kruse auf Anfrage. In der kommenden Woche, wenn der Verwaltungsrat ohnehin turnusmäßig tagen wird, wolle man sich für weitere Schritte in Sachen Sauna und Solebad mit der gesamten „Revierpark-Familie“ abstimmen. Mit einem fertigen Konzept rechnet Kruse noch vor Beginn der Sommerferien bis Ende Juni.

Hohe Energie- und Personalkosten

Die entscheidende Frage bei allen Überlegungen sei: „Sind die Menschen überhaupt schon wieder soweit, einen so sensiblen Bereich wie eine Sauna in der Corona-Krise zu besuchen?“ In vielen anderen Bereichen wie etwa in der Gastronomie sei noch eine deutliche Zurückhaltung zu spüren.

Vor allem der Betrieb der Saunalandschaft koste viel Geld, sagt Bernd Kruse und meint damit Energie- und Personalkosten. „Grundsätzlich gilt: Ein eingeschränkter Betrieb ist viel teurer als ein geschlossener Betrieb.“ Mache es also Sinn, die Saunen für einen Bruchteil der Besucher wieder hochzufahren? Und: Gibt es beim Regionalverband Ruhr und der Stadt Dortmund als Gesellschafter die Bereitschaft, den aller Voraussicht nach erheblichen Fehlbetrag auszugleichen?

Insgesamt könne er sich gut ein Stufenkonzept vorstellen, so Bernd Kruse: Zuerst öffnet das Freibad, was abhängig vom Ratsbeschluss am 18. Juni schon am kommenden Wochenende möglich sei, danach könnten das Solebad (innerhalb der nächsten zwei Wochen) und deutlich später die Saunen folgen.

Wird in Herne früher sauniert?

Auf der Homepage des Revierparks Gysenberg in Herne werden die Besucher bereits über eine stufenweise Eröffnung für den Schwimm- und Saunabetriebs informiert: Hier will man die Gäste ab dem 22. Juni „in einer 1. Eröffnungsstufe wieder im Lago begrüßen“. Weiter heißt es: „Wir werden alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um Sie und uns bestmöglich zu schützen und entspanntes und sicheres Schwimmen und Saunieren zu ermöglichen.“

Jetzt lesen

Werden die Saunen in Herne also tatsächlich schon am 22. Juni geöffnet? Diese Frage hätten wir gerne der Park- und Betriebsleitung in Herne gestellt, doch sie war bis 18 Uhr am Montag (15.6.) nicht erreichbar.

Lesen Sie jetzt