Rekord-Teilnahme beim zehntägigen Turnier des Brackeler Schachvereins

Schachfreunde Brackel

Es wird so voll wie noch nie: 255 Voranmeldungen hat Christian Goldschmidt von der Schachfreunden Brackel für das Sparkassen Open (13. bis 21. Juli) im Fritz-Henßler-Haus auf dem Zettel.

von Tobias Weskamp

Brackel

, 11.07.2019, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rekord-Teilnahme beim zehntägigen Turnier des Brackeler Schachvereins

Christian Goldschmidt ist, wie hier 2018, beim Sparkassen Open wieder als Turnierleiter im Einsatz. © Tobias Weskamp

Mit 255 Anmeldungen von Schachspielern aus ganz Deutschland - und teilweise darüber hinaus - werden die Sparkassen Open vom 13. bis 21. Juli jeweils ab 9 Uhr im Fritz-Henßler-Haus an der Geschwister-Scholl-Straße 33 wieder sehr voll werden. „Das Hauptproblem wird der Platz“, sagt Christian Goldschmidt von den Schachfreunden Brackel, der auch Turnierleiter ist. „Von uns werden 18 Spieler teilnehmen.“

Auch Titelträger werden antreten

Das Open im Rahmen des Sparkassen Chess-Meetings richten die Schachfreunde für die Schachschule Dortmund aus. Es gibt den A-, B- und D-Bereich. Im A-Bereich spielen auch Titelträger mit. Zeitgleich findet das Großmeisterturnier im Orchesterzentrum NRW statt.

Neu beim Open ist das Jugendturnier, das dieses Jahr erstmals nicht mehr nach Helmut Kohls (Mitbegründer der Dortmunder Schachschule) benannt ist, sondern nun Sportland-NRW-Cup heißt. Er wird durch das Land NRW unterstützt, daher die Umbenennung.

Schachfreunde kümmern sich um Durchführung

Organisation und Durchführung übernimmt wieder das zwölfköpfige Team aus Schachfreunde-Mitgliedern. „Neben fünf Schiedsrichtern sind auch einige Aspiranten dabei“, so Goldschmidt. Der Schachversand Niggemann ist auch wieder dabei. Den Bücherstand übernimmt Marcell Aulich von den Schachfreunden.

Infos zu dem Turnier gibt es auch hier.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt