DSW21

Schienenersatzverkehr: Bauarbeiten auf wichtiger Straße und Stadtbahnlinie

DSW21 wird bald auf einer Straße in der westlichen Innenstadt in Dortmund mit umfangreichen Bauarbeiten beginnen. Dabei kommt es zu Einschränkungen beim ÖPNV.
DSW21 wird bald auf einer Straße in der westlichen Innenstadt mit umfangreichen Bauarbeiten beginnen. Dabei kommt es nicht nur zu Einschränkungen im Straßenverkehr, sondern auch beim ÖPNV. © Ruhr Nachrichten (Archiv)

In Dortmund ist die Rheinische Straße eine Straße, die täglich von vielen Menschen frequentiert wird – sei es mit dem Auto, dem Fahrrad, dem Bus oder der Bahn.

Wegen umfangreicher Bauarbeiten, die der Stadtbahn-Betreiber DSW21 am 14. Juni (Montag) auf den Gleisen der Linien U43 und U44 begonnen hat, wird das alles aber nicht in Zukunft mehr so leicht sein.

1.300 Meter Schienen werden erneuert

Auf den Linien U43 (Dorstfeld – Wickede) und U44 (Marten – Westfalenhütte) wird die Fahrt an den Wochenenden am 19./20. Juni und am 3./4. Juli (jeweils Samstag und Sonntag) zwischen den Haltestellen „Wittener Straße“ und „Heinrichstraße“ unterbrochen.

Die Linie U43 fährt dann nur zwischen den Haltestellen „Westentor“ und „Wickede“, die U44 zwischen „Walbertstraße/Schulmuseum“ und „Wittener Straße“ sowie „Heinrichstraße“ und „Westfalenhütte“.

Deshalb wird von DSW21 ein Schienenersatzverkehr (SEV) an den beiden Wochenenden eingerichtet: Busse fahren im 5- und 15-Minuten-Takt zwischen der Haltestelle „Wittener Straße“ und „Westentor“ Bushaltestellen an, die sich in der Nähe der ursprünglichen Haltestellen befinden.

Die Haltestelle „Ottostraße“ wird an den beiden Wochenenden nur in Richtung Stadtmitte angefahren werden. Sie ist nämlich der Grund für die Bauarbeiten: DSW21 erneuert dort knapp 1.300 Meter Schienen östlich und westlich der Haltestelle. Dafür werden laut dem Unternehmen rund 790.000 Euro investiert.

Auch Straßenverkehr betroffen

Deshalb fahren die Bus-Nachtlinien NE12 und NE13 seit dem 13. Juni (Sonntag) auch eine Umleitung, da der Halt an der „Ottostraße“ Richtung „Do-Dorstfeld S / Wittener Straße“ ausfällt. Das soll laut DSW21 etwa zwei Wochen lang der Fall sein.

Ein barrierefreier Umstieg auf den beiden Linien U43 und U44 und den Bussen des SEV ist an den ebenerdigen Haltestellen „Heinrichstraße“ und „Wittener Straße“ möglich. Außerdem kann der Aufzug an der Haltestelle „Westentor“ am Ausgang „Rheinische Straße / Dortmunder U“ genutzt werden.

Seit dem 14. Juni (Montag) kommt es wegen der Bauarbeiten an den Stadtbahngleisen auf der Rheinischen Straße auch zu Einschränkungen im Straßenverkehr, da die Fahrbahn gesperrt wird. Zunächst bis zum 27. Juni in Fahrtrichtung Dorstfeld. Ab dem 28. Juni bis zum 14. Juli dann in Fahrtrichtung Stadtmitte. Umleitungen werden jeweils ausgeschildert.

DSW21 bitten um Verständnis für die Bauarbeiten. Weitere Informationen und Fahrpläne gibt es im Internet auf www.bus-und-bahn.de oder in der DSW21-App.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt