Schlägereien zwischen Fußballfans

Borussia Dortmund

Vor und nach den Samstagsspielen in der Bundesliga ist es zu Auseinandersetzungen zwischen Fußball-Fans gekommen. Auf dem Weg zum Spiel Stuttgart gegen BVB sollen vermummte VfB-Fans einen Fanbus vom BVB verfolgt haben und an einer Raststätte angegriffen haben. Ebenfalls auf einer Tankstelle in Werne lieferten sich Anhänger von Borussia Dortmund und Werder Bremen eine Schlägerei.

HEILBRONN/WERNE

30.10.2011, 12:46 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Zeugenberichten sollen die Dortmunder die Bremer mit Knüppeln angegriffen haben, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntagmorgen. Ein Werder-Fan erlitt einen Kreislaufkollaps, ist aber wieder wohlauf.  Mehr als 100 Fußballfans waren an der Schlägerei am Werner Rasthof beteiligt.  Zwei Reisebusse mit rund 100 Werder-Fans machten Pause am Rasthof, die Gruppe der BVB-Fans umfasste etwa 15 Personen. Ein Polizeisprecher sagte am Sonntagvormittag: „Wir müssen die zahlreichen Zeugenaussagen auswerten." Dazu gehören die Autokennzeichen der PKW, die nach der Schlägerei vom Autohof fuhren. "Die Zeugen haben uns angegeben, dass es sich um Fans von Borussia Dortmund gehandelt habe", sagte die Polizei auf Anfrage - das wolle sie nun aber noch genau prüfen. Ob die Werder-Fans einem bestimmten Fanspektrum zuzuordnen sind, wollte der Sprecher noch nicht sagen. Das werde die Polizei mit ihren Bremer Kollegen klären. Als die Polizei eintraf, hatten sich die mutmaßlichen Dortmunder Fans mit ihren PKW bereits wieder entfernt. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.BVB-Fans von Vermummten angegriffen Vermummte Anhänger des VfB Stuttgart hatten am Samstagmittag vor der Partie gegen den deutschen Meister auf einer Autobahnraststätte in Baden-Württemberg einen Reisebus mit Fans von Borussia Dortmund überfallen, teilte die Polizei mit. Die Dortmund-Fans hatten gerade ihre Pause beendet und wollten weiterfahren, als plötzlich zehn bis zwölf Vermummte auf den Bus zustürmten. Als der Bus anfuhr, traten die Angreifer gegen das Fahrzeug. Auf der Autobahn kam es dann noch zu einer Verfolgungsjagd. Verletzt wurde niemand. Am Reisebus entstand Sachschaden.  

Lesen Sie jetzt