Schneeballwurf auf Straßenbahn löst Notbremsung aus

Polizei sucht Zeugen

Nicht nur ein dummer Streich: Jugendliche haben am Donnerstag eine Straßenbahn mit Schneebällen beworfen und damit eine Notbremsung ausgelöst. Dabei wurde ein Fahrgast verletzt.

Dortmund

01.02.2019, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unbekannte haben am Donnerstag (31. Januar) gegen 13.15 Uhr auf der Hamburger Straße offenbar einen Schneeball auf eine vorbeifahrende Straßenbahn geworfen.

Wie die Polizei meldet, fuhr die U43 gerade in westlicher Fahrtrichtung in die Haltestelle „Lippestraße“ ein. In der Nähe sollen Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren mit Schneebällen geworfen, jedoch aufgehört haben, als die Bahn näher kam.

Fahrer bremste vor Schreck

Dennoch traf ein Schneeball die Windschutzscheibe der Straßenbahn. Der 48-jährige Fahrer erschrak, konnte nichts mehr sehen und leitete eine Notbremsung ein. Eine 75-jährige Dortmunderin, die in der Bahn stand, stürzte und verletzte sich leicht. Sie wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Eine genauere Beschreibung der Jugendlichen liegt noch nicht vor. Hinweise bitte an die Polizeiwache in Dortmund-Mitte: Tel. 0231/1321121.

Lesen Sie jetzt