Schönes und Nützliches für den Garten

Herbstmarkt im Westfalenpark

Endlich heißt die Jahreszeit so, wie sich das Wetter im verregneten Sommer anfühlte. Es ist Herbst und passenderweise präsentieren am Sonntag rund 150 Aussteller im Westfalenpark alles, was Gärtner und solche, die es werden wollen, jetzt dringend brauchen.

DORTMUND

von Von Alexandra Neuhaus

, 06.10.2011, 13:17 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ihre Waren: winterharte Pflanzen, süße Dekoartikel und auch Obst und Gemüse der Saison. Marc Büchsenschütz ist der Organisator des Herbstmarkts. Sein Fokus: Die Schönheit der Jahreszeit in Szene setzen.  „Der Herbst ist Pflanzzeit für die meisten Gehölze und Stauden“, animiert Marc Büchsenschütz zur Gartenarbeit. So gibt’s beim Markt reichlich Stauden, Gräser und Gehölze. Damit die Pflanzen dann auch lange hübsch aussehen, sind Tipps zur Pflege von den Experten inklusive.

 Wem Pflanzen alleine nicht reichen, der kann sich auf dem Herbstmarkt auch mit den passenden Sitzmöbeln eindecken. Der besondere Hingucker dieses Jahr: schicke Loungemöbel für Terrasse oder Balkon und Koikarpfen für den heimischen Teich.Und weil Herbstzeit auch klassische Erntezeit ist, gibt es auf dem integrierten Bauernmarkt Gemüse, Obst und frisch gebackenes Brot mit Käse.  Wo kommt der Käse her? Das beantworten die Bauern vor Ort und bringen als Anschauungs- und Kuschelobjekte Ziege, Esel und Pony mit.

 Um 11 Uhr wird unter dem Sonnensegel ein Erntedankgottesdienst gefeiert. Thema: Glückwunsch, Sie haben gewonnen. „Das ist mit einem kleinen Augenzwinkern zu verstehen“, sagt Pfarrerin Anne-Kathrin Koppetsch. Unterstützt wird der Gottesdienst vom Aplerbecker Posaunenchor.  Musikalische und poetische Unterhaltung kommt den ganzen Tag über von verkleideten Markthändlern, sogenannten Walking Acts. Die sind zwar nicht typisch herbstlich, aber der Herbst war dieses Jahr ja auch ein Allzweck-Gefühl.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt