Schornstein-Stück stürzte auf Straße: Körner Hellweg am Dienstagabend gesperrt

Sturmschäden

Ein Teil eines Schornsteins ist auf den Gehweg des Körner Hellwegs gestürzt. Die Feuerwehr musste daraufhin den gesamten Schornstein abtragen. Dabei bemerkte sie weitere Schäden.

Körne, Dortmund

, 11.02.2020, 17:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Glücklicherweise wurde niemand verletzt, als das Schornstein-Stück auf den Körner Hellweg gestürzt ist.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, als das Schornstein-Stück auf den Körner Hellweg gestürzt ist. © Kevin Kindel

In Körne mussten in Folge des Unwetters von Montag und Dienstag (10. und 11.2.) drei Schornsteine abgetragen werden. Die Feuerwehr war ab 17 Uhr für zwei Stunden mit einer Drehleiter und einem Kran vor Ort.

Zuvor war der obere Metall-Teil des Schornsteins eines Wohnhauses auf den Gehweg gestürzt. Verletzt wurde dabei niemand.

Oberleitungen erschweren den Einsatz

Die betroffenen Gebäude liegen am Körner Hellweg, entlang der Straße fährt die Stadtbahnlinie U43. Die über die Straße gespannten Oberleitungen erschwerten für die Feuerwehr die Arbeiten.

Jetzt lesen

Zunächst war unklar, ob die Drehleiter an den Oberleitungen vorbeigeführt werden kann, um so das lockere Mauerwerk des Schornsteins abtragen zu können. Wäre dies nicht möglich gewesen, hätte an einem Teil der Straße der Strom abgeschaltet werden müssen, erklärte Dirk Thomas von der Feuerwehr.

Die Drehleiter wurde behutsam an den Oberleitungen vorbeigeführt.

Die Drehleiter wurde behutsam an den Oberleitungen vorbeigeführt. © Kevin Kindel

Doch dazu kam es nicht. Mittels der Drehleiter konnten die Einsatzkräfte den Schornstein abtragen. Aus Sicherheitsgründen musste sie danach auch die Kamine von zwei weiteren Gebäuden entfernen.

Um 19 Uhr beendete die Feuerwehr ihren Einsatz. Während der Arbeiten war der Körner Hellweg stadtauswärts ab der Kreuzung mit der Berliner Straße gesperrt. Es kam dort zu Verkehrsbehinderungen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt