Eltern prangern Urin-Gestank auf Toilette der Steinbrink-Grundschule an

mlzSteinbrink-Grundschule

Manche Schüler der Steinbrink-Grundschule vermeiden es, die Schultoiletten zu benutzen, weil sie sich davor ekeln. Die Stadtverwaltung kennt den Missstand. Jetzt war die Politik am Zug.

Wickede

, 05.02.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wie die Stadtverwaltung jetzt den Politikern in der Bezirksvertretung Brackel mitteilte, gab es in der Vergangenheit immer wieder Beschwerden über den Uringeruch in der Jungen-WC-Anlage der Steinbrink-Grundschule in Wickede. Bei einem Ortstermin sei festgestellt worden, dass eine komplette Sanierung der Anlage notwendig sei.

Nachdem Grundreinigungen bisher keine Verbesserung der Situation brachten, trafen die Politiker eine Entscheidung. Mit 90.000 Euro unterstützt die Bezirksvertretung Brackel nun die Sanierung der Schultoilette.

Kinder meiden die Schultoilette

Für Schulleiterin Stefanie Denk ist die Toilettenanlage seit vielen Jahren ein Thema. Sie zeigt verrostete Eisenteile und andere Stellen, die in die Jahre gekommen sind. Besonders die Eltern haben sich immer wieder massiv über die Situation beschwert. Es gebe Kinder, die sich so sehr vor den Räumen ekeln, dass sie es vermeiden, in der Schule zur Toilette zu gehen und mit voller Blase nach Hause gehen.

Eltern prangern Urin-Gestank auf Toilette der Steinbrink-Grundschule an

Die Jungen-Toilettenanlage der Steinbrink-Grundschule hat weniger ein optisches, dafür aber ein Geruchsproblem. © Andreas Schröter

Die Geruchsbelästigung stamme von dem alten Fliesenboden, teilt die Stadt weiter mit. Der Urin sei teilweise in den darunter liegenden Estrich gesickert, sodass der Boden komplett abgebrochen und neu aufgebaut werden müsse. Problem seien die zu hohen Urinale. Für manche der Schüler seien sie zu hoch, sodass sie ihr Geschäft auf dem Fliesenboden verrichten müssen. Zwei der Urinale seien jedoch inzwischen durch niedrigere ersetzt worden, wie Stefanie Denk erklärt.

Sanierung der Schultoilette in den Sommerferien?

Die Verwaltung schlägt vor, die Jungen-Toilettenanlage in den Sommerferien 2020 zu erneuern. Und weil im städtischen Haushalt dafür kein Geld vorgesehen ist, springt nun die Bezirksvertretung ein. Lediglich Dietmar Plieth (Bündnis 90/ Die Grünen) fragte, ob so etwas nicht auch im Rahmen des Investitionsprogramms „Gute Schule 2020“ finanziert werden könne. Wenn ja, dann sei das sicher nicht so kurzfristig möglich, so lautete die Antwort aus dem Gremium.

Eltern prangern Urin-Gestank auf Toilette der Steinbrink-Grundschule an

Die Metallleisten unten an den Kabinenabtrennungen sind verrostet. © Andreas Schröter

Auch der Zustand der Mädchen-Toilettenanlage soll demnächst überprüft werden. Falls dort ebenfalls Sanierungsbedarf festgestellt werde, werde das dem Amt für Liegenschaften mitgeteilt, so heißt es in der entsprechenden Verwaltungsvorlage.

Eltern prangern Urin-Gestank auf Toilette der Steinbrink-Grundschule an

Die Sanierung der Turnhalle an der Steinbrink-Grundschule steht kurz vor dem Ende. © Andreas Schröter

An der Steinbrink-Grundschule gibt‘s aktuell noch eine Großbaustelle, die aber in den nächsten Wochen beendet sein wird: die Sanierung der Turnhalle. Die Schule hat für das vergangene Halbjahr für die Viertklässler Hallenzeiten in der Asselner Hellweg-Grundschule für den Sportunterricht bekommen. Das dritte Schuljahr hat Schwimmunterricht, und die Schüler des ersten und zweiten Schuljahrs hatten ihren Sportunterricht in der Aula.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen