Professor Carsten Watzl im Video-Interview mit Redakteur Bastian Pietsch. © Kevin Kisker
Video-Interview

Schützt eine Corona-Impfung auch vor Long-Covid, Dr. Watzl?

Nach einer Covid-19-Erkrankung können langanhaltende Spätfolgen auftreten. Long-Covid rückt gerade in den Fokus der Debatte. Carsten Watzl erklärt, was wir über den Schutz davor wissen.

Wer eine Covid-19-Erkrankung überstanden hat, kann in der Folge langfristige Gesundheitseinschränkungen entwickelt. Die Krankheit, Long-Covid getauft, ist bereits seit langem bekannt, bisher aber wenig erforscht. Selbst eine einheitliche Definition, welche Symptome nun Long Covid kennzeichnen, fehlt noch.

Nicht nur Menschen, die einen schweren Verlauf von Covid-19 durchmachen, können danach Long-Covid bekommen. Auch gesunde, junge Menschen können sich unerwartet in einem Körper wiederfinden, der nicht mehr so funktioniert wie früher.

Welche aktuell die drängendsten Fragen zu Long Covid sind und wie gut eine Impfung gegen die Folgeerkrankung schützt, hat der Dortmunder Immunologe Professor Carsten Watzl im Video-Interview erklärt.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Gut recherchierter Journalismus liegt mir am Herzen. Weil die Welt selten einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt. Um Zusammenhänge zu erklären, setze ich auf klaren Text und visuelles Erzählen – in Videos, Grafiken und was sonst dabei hilft.
Zur Autorenseite
Bastian Pietsch

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.