Schulcheck: Mallinckrodt-Gymnasium setzt auf Morgengebete und „Besinnungstage“

mlzSchuljahr 2020/2021

Das Mallinckrodt-Gymnasium tut alles, damit seine Schüler zu echten Persönlichkeiten reifen. Dazu tragen Gottesdienste und „Wertetage“ bei. Nachholbedarf gibt’s bei einem anderen Thema.

Mitte

, 25.10.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Neben fachlichen Angeboten und der Ausstattung in den Klassenräumen ist das Miteinander an einer Schule für die Kinder erfolgsentscheidend. Wir haben bei Eltern, Schülern und Lehrern des Mallinckrodt-Gymnasiums nachgefragt, was gut läuft und wo es noch Nachholbedarf gibt.

Das macht unsere Schule so besonders

Das sagt Schülersprecher Paul Jegen: „Das Mallinckrodt-Gymnasium besitzt ein schönes Schulgebäude, in dem man sich wirklich zuhause fühlen kann. Doch zeichnet sich unsere Schule nicht nur durch blauen Teppichboden in den Klassen, Morgengebete und eine sehr gute Ausstattung aus.

Für mich ist besonders das gute Lehrer-Schüler-Verhältnis wichtig, die Arbeit in gemeinsamen Projekten und die soziale Ausrichtung der Schule. Besonders toll finde ich, dass man im Rahmen der Erasmus-Projekte Schulen und Regionen in anderen europäischen Ländern kennenlernen kann.“

Schulcheck: Mallinckrodt-Gymnasium setzt auf Morgengebete und „Besinnungstage“

Schülersprecher Paul Jegen. © Schule

Darum empfehlen Eltern diese Schule:

Das sagt der Elternpflegschaftsvorsitzende Achim Fricke: „Als mein ältester Sohn vor acht Jahren auf dem Mallinckrodt-Gymnasium aufgenommen wurde, sprach der Direktor unserer Schule, Herr Weishaupt, in seiner Begrüßungsrede von einer ‚Erziehungsgemeinschaft‘. Wie intensiv diese ‚Erziehungsgemeinschaft’ auf dem Mallinckrodt-Gymnasium gelebt wird, haben wir in den letzten Jahren immer wieder eindrucksvoll erfahren.

Hier stehen menschliche Werte und vor allen Dingen ein soziales Miteinander im Vordergrund. Vertieft werden diese Werte nicht nur im alltäglichen Unterricht durch die Lehrerinnen und Lehrer. Auch regelmäßige Schulgottesdienste, Besinnungs- und Wertetage sowie Sozialpraktika helfen den Schülern und Schülerinnen dabei, diese Werte zu leben.

Der stetige und sehr gute Austausch zwischen Schule, Schulpflegschaft und Schülervertretung ermöglicht eine effektive Zusammenarbeit. Eltern können gezielt durch die Schulpflegschaft oder durch die Teilnahme an Steuergruppen die schulische Arbeit und Entwicklung mitgestalten. Der Förderverein unterstützt die Schule in vielerlei Hinsicht.“

Schulcheck: Mallinckrodt-Gymnasium setzt auf Morgengebete und „Besinnungstage“

Elternpflegschaftsvorsitzender Achim Fricke. © Privat

So digital tickt unsere Schule schon heute

Das sagt der Schulleiter Christoph Weishaupt: „Das Mallinckrodt-Gymnasium verfügt über einen Glasfaseranschluss für den schnellen Transport großer Datenmengen und über flächendeckendes WLAN. Sämtliche Klassenräume sind mit einem Beamer und mit Apple TV ausgestattet. Für den Unterricht stehen viele iPad-Klassensätze zur Verfügung. Alle Lehrkräfte besitzen ein eigenes iPad für den Unterricht und für Verwaltungstätigkeiten.“

Schulcheck: Mallinckrodt-Gymnasium setzt auf Morgengebete und „Besinnungstage“

Schulleiter Christoph Weishaupt. © Mallinckrodt

Hier hat unsere Schule Nachholbedarf

Das sagt der Schulleiter Christoph Weishaupt: „Wir strengen uns derzeit besonders an, in den Bereichen schonender Umgang mit Ressourcen, Nachhaltigkeit und Klimaschutz besser zu werden und hier gute Beiträge zu leisten.“

So berichtet die Presse über die Schule

Dass das Gymnasium in Dortmund die beliebteste Schulform bleibt, war in Hinblick auf die Anmeldezahlen nicht gerade überraschend: Mit 36 Prozent gibt die Stadt Dortmund im Frühjahr 2019 den Anteil der Gymnasiums-Anmeldungen an. Nicht dabei mitgezählt sind jedoch Anmeldungen von Dortmunder Schülern in Nachbarstädten sowie an privaten Schulen wie dem Mallinckrodt-Gymnasium.

Darüber hinaus war das Mallinckrodt-Gymnasium wegen seiner Austauschschüler aus den USA in der Presse.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt