Schweinegrippe-Alarm nach Klassenfahrt

Wilhelm-Röntgen Realschule

DORTMUND Es hätte eine tolle Klassenfahrt werden sollen. So kurz vor den Herbstferien, im ostfriesischen Leer, die Nordsee fast vor der Herbergs-Tür. Stattdessen standen rund 50 Dortmunder Schüler im Alter von 13, 14 Jahren am Donnerstag wieder vor ihrer Haustür.

10.10.2009, 05:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Notarzt kümmerte sich um die Erkrankten. Insgesamt 30 Kinder zeigten Symptome. Nicht von jedem, sondern stellvertretend nur von fünf Schülern wurden Abstriche genommen. Alle fünf waren positiv auf das H1/N1-Virus getestet worden.  Die Jugendherberge wurde geschlossen, sämtliche Kinder nach Haus geschickt, wo sie die Grippe auskurieren müssen.

Lesen Sie jetzt