Schwerer Unfall auf B1 am Dienstag - drei Verletzte

Rettungshubschrauber-Landung

Mitten im Anreiseverkehr zum BVB-Spiel am Dienstagabend kam es auf der B1 von Unna in Richtung Dortmund, kurz vor der Abfahrt Dortmund-Sölde, zu einem Unfall. Ein Rettungshubschrauber landete an der Unfallstelle, die Fahrbahn musste für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden.

DORTMUND

, 04.04.2017, 19:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Erstmeldung Dienstag, 20.45 Uhr: Rettungshubschrauber

Ein LKW war gegen 18.35 Uhr auf ein Fahrzeug aufgefahren. Drei Personen wurden verletzt. An der Unfallstelle landete ein Rettungshubschrauber, die Verletzten wurden dann aber doch mit dem Krankenwagen abtransportiert. Die B1 in Richtung Dortmund blieb in Höhe Sölde bis kurz nach 20 Uhr gesperrt. 

Aktualisierung Mittwoch, 13.56 Uhr: Abgebremst

Inzwischen hat die Polizei weitere Details zum Unfall veröffentlicht. Demnach musste musste ein 32-jährige LKW-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen. Der Mendener befand sich in Fahrtrichtung Bochum kurz vor der Anschlussstelle Dortmund-Sölde. Ein hinter ihm fahrender 41-jähriger Mann aus Wetter bemerkte das Bremsen des LKW aus bislang ungeklärter Ursache zu spät und fuhr mit seinem Abschleppwagen auf den LKW auf. 

Bei dem Unfall wurden der 41-Jährige sowie zwei Mitinsassen aus seinem Fahrzeug - ein 54-Jähriger sowie ein fünfjähriges Mädchen, beide aus Hagen - verletzt: die beiden Männer leicht, das Kind schwer. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 12.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt