Sechs Unfälle auf 600 Metern

Stockumer Straße

Am Mittwochabend ist ein 13-jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall auf der Stockumer Straße auf Höhe Parkhaus Barop schwer verletzt worden. Das ist der sechste Unfall in den vergangenen anderthalb Jahren auf nur 600 Metern.

BAROP

06.10.2011, 15:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hier erfasste ein PKW einen 13-jährigen Radfahrer: Die Markierungen stammen von der Unfallaufnahme der Polizei.

Hier erfasste ein PKW einen 13-jährigen Radfahrer: Die Markierungen stammen von der Unfallaufnahme der Polizei.

Nur wenige hundert Meter ereignete sich am Mittwochabend erneut ein Unfall mit einem Radfahrer – inzwischen sechts Unfall in andertahlb Jahren auf einer 600 Meter langen Strecke. Eine 20-jährige Frau war mit ihrem Wagen in Richtung Eichlinghofen unterwegs, als sie – trotz Vollbremsung – den 13-Jährigen beim Überqueren der Fahrbahn erfasste und ihn auf die Fahrbahn schleuderte.

Ein Rettungswagen brachte den Schüler ins Krankenhaus. Geschockt zeigte sich Bezirksbürgermeister Hans Semmler, als er von dem Unfall erfuhr. Er warnte davor, erneut die Verkehrsführung infrage zu stellen: „Das ist eine schwierige Situation. Wir sollten keinen Aktionismus betreiben, ehe der Vorfall nicht untersucht worden ist.“ Zumal auf beiden Bürgersteigen Radstreifen angelegt sind. SPD-Fraktionschef Markus Demtröder will keinen Eilantrag auf die Tagesordnung Bezirksvertretung am Dienstag (11.10.) setzen lassen.

Lesen Sie jetzt