Bitte mit Bändchen: In der Dortmunder Innenstadt gibt es ein System, das für Kunden und Geschäftsleute den Umgang mit 2 G erleichtern soll. © Stephan Schütze (Archivbild)
Westenhellweg und Weihnachtsmarkt

Shoppen mit 2G-Bändchen in Dortmund – wie klappt das?

Seit dem 4.12. ähnelt Einkaufen in der Dortmunder City einem All-Inclusive-Urlaub oder einem Festival. Farbige Bändchen sollen die Kontrolle der 2G-Regel erleichtern. Wie läuft das bisher?

Die Weihnachtsmarkt-Aussteller haben mit der Idee vorgelegt, rund 260 Händler, die über den Cityring organisiert sind, sind kurz danach gefolgt: Wer sich länger in der Dortmunder Innenstadt aufhält, kann sich mit einem Bändchen ausweisen.

1,2 Millionen Bändchen auf Vorrat

Bändchen sollen bald länger gültig sein

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite
Felix Guth

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.