Sierau: Anträge zu U liegen längst vor

DORTMUND "Schön, dass sich plötzlich alle für das Dortmunder U einsetzen." Findet Stadtdirektor Ullrich Sierau. Trotzdem will er die Tatsache, dass CDU-Fraktionschef Frank Hengstenberg die Entwicklung rund um das ehemalige Areal der Union-Brauerei als Erfolg seiner Partei wertet, nicht unkommentiert lassen.

von Von Oliver Volmerich

, 21.01.2008, 19:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sierau: Anträge zu U liegen längst vor

Verärgert ist er auch über die Aussage, Regierungspräsident Helmut Diegel habe keinen Antrag über einen vorzeitigen Maßnahmenbeginn für den U-Turm-Umbau vorliegen. "Das haben wir schon beim Einreichen der Förderanträge ans Land wie üblich mit beantragt - zum ersten Mal im Sommer 2006, zuletzt bei der Aktualisierung am 14.11.2007", erklärt Sierau. Und der Start der Dach- und Fachsanierung in städtischer Regie sei mit der Staatskanzlei vereinbart.

Verärgert ist er auch über die Aussage, Regierungspräsident Helmut Diegel habe keinen Antrag über einen vorzeitigen Maßnahmenbeginn für den U-Turm-Umbau vorliegen. "Das haben wir schon beim Einreichen der Förderanträge ans Land wie üblich mit beantragt - zum ersten Mal im Sommer 2006, zuletzt bei der Aktualisierung am 14.11.2007", erklärt Sierau. Und der Start der Dach- und Fachsanierung in städtischer Regie sei mit der Staatskanzlei vereinbart.

Wie berichtet sollen Ende Januar die Gerüste am U-Turm aufgebaut werden und Anfang Februar die Sanierungsarbeiten offiziell starten. Oli

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt