Schienenersatzverkehr

Signalstörung: Regionaler Zugverkehr rund um Dortmund war gestört

Weil es in einer Oberleitung zwischen Essen und Bochum einen Kurzschluss gegeben hat, war auch der Zugverkehr in Dortmund gestört. In der Folge kann es noch zu Verzögerungen kommen.
Halbzeit beim großen Umbau des Dortmunder Hauptbahnhofs. © Blossey

Wegen einer Signalstörung zwischen Essen und Bochum hat es am Dienstag Einschränkungen im Bahnverkehr gegeben, vor allem auf der Linie S1 – zwischen Essen und Dortmund fuhren nur noch Busse, die Linie endete am Essener Hauptbahnhof. Um 16.20 Uhr konnte die Störung jedoch wieder behoben werden, das bestätigte ein Sprecher der Bahn auf Anfrage.

Aufgrund dessen, dass die Störung mehrere Stunden dauerte, könne es in der Folge allerdings auch noch zu Teilausfällen und Verspätungen kommen. Diese sollten laut des Sprechers aber spätestens im Laufe des Abends ebenfalls nicht mehr vorkommen.

Ursprungsmeldung:

Im Regionalverkehr rund um Dortmund gibt es am Dienstagmorgen (19.10.) große Verzögerungen auf mehreren Zuglinien. Vor allem die Bahnlinie S1 ist besonders betroffen, teilt DB Regio auf Twitter mit.

Grund für die Verzögerungen ist offenbar eine Signalstörung zwischen Bochum und Essen. Laut eines Bahnsprechers habe es in einer Oberleitung einen Kurzschluss gegeben. Angaben dazu, wie es zu diesem Kurzschluss gekommen sei, könne man aktuell keine machen.

Die Folgen der Signalstörung: Die S1 muss zwischen Essen und Dortmund auf dem regulären Wege aussetzen, die Züge enden und beginnen im Essener Hauptbahnhof. Aber: Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet worden. Die Busse fahren auch alle S-Bahnhaltestellen an.

Verspätungen auch auf anderen Linien

Laut zuginfo.nrw gibt es auch noch auf anderen Bahnlinien Verzögerungen: So müssen Bahnpendler auf den Strecken RE1, RE6 sowie RE11 aufgrund einer hohen Streckenauslastung mit Verspätungen zwischen 15 bis 25 Minuten rechnen.

Genaue Angaben, wann der Schaden an der Oberleitung wieder behoben sein wird, konnte der Bahnsprecher am Montagmittag nicht machen. Man hoffe jedoch, dass dies im Verlaufe des Mittags der Fall sein wird.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.