So denkt Sarah Lombardi über den BVB und Dortmunder Bier

mlzPopstar in Dortmund

Ihr Gastauftritt bei „Holiday on Ice“ hat am Samstag (18. Januar) die Westfalenhalle gefüllt: Wir haben Sängerin Sarah Lombardi und Eistänzer Joti Polizoakis vor der Show zum Interview getroffen.

von Rebekka Antonia Wölky

Dortmund

, 19.01.2020, 15:03 Uhr / Lesedauer: 2 min

2019 skatete Popsängerin Sarah Lombardi (27) gemeinsam mit Eistänzer Joti Polizoakis (24) in der SAT-1-Show „Dancing on Ice“ auf den ersten Platz. Inzwischen ist die 27-Jährige mit der Eisrevue „Holiday on Ice“ auf Tour - und machte am Samstag in Dortmund Stadtion- Im Interview sprechen Sarah und Joti über den Eissport, Bier und den BVB.

Jetzt lesen

Sarah, deinen Namen im Zusammenhang mit Eiskunstlauf zu hören, ist noch etwas ungewohnt. Wann hast du den Sport für dich entdeckt?

Sarah Lombardi: Ich habe tatsächlich nur für die Show „Dancing on Ice“ damit angefangen. Dafür haben Joti und ich gemeinsam trainiert und uns auch erst dabei kennengelernt. Und so fing‘s dann an. Für mich ein komplett neuer Sport, mit dem ich vorher nie etwas zu tun hatte, aber den ich sehr schätze und der sehr, sehr schön ist.

Eiskunstlauf ist etwas ganz Besonderes, weil man, glaube ich, bei keinem Sport so nah bei sich selbst ist. Und keine von den Sportarten, die ich bisher ausprobiert habe, ist so anstrengend, obwohl sie so leicht aussieht.

So denkt Sarah Lombardi über den BVB und Dortmunder Bier

Obwohl Sarah Lombardi den Eiskunstlauf noch nicht lange für sich entdeckt hat, gibt es für sie keinen Sport, bei dem sie mehr bei sich selbst sein kann. © Rüdiger Barz

Da ihr in der Westfalenhalle auftretet: Welche drei Dinge fallen euch als Erstes zu Dortmund ein?

Lombardi: Auf jeden Fall das BVB-Maskottchen Emma. Emma ist toll! Was fällt dir ein, Joti?

Joti Polizoakis: Als erstes das Eisstadion direkt nebenan, weil ich da sehr oft trainiert habe. Dann, dass ihr einen tollen Weihnachtsmarkt habt, mit diesem riesigen Tannenbaum. Der ist echt cool! Und man denkt natürlich automatisch an den BVB.

Joti, du sagst, du hast hier trainiert. Zu welchen Gelegenheiten wart ihr denn ansonsten schon in Dortmund?

Polizoakis: Ja, ich war wirklich sehr oft zum trainieren hier, eine Zeit lang fast jeden Monat. Ich hatte hier auch Wettkämpfe, immer zur Weihnachtsmarktzeit. Und Lehrgänge. Also war ich eigentlich immer nur wegen des Sports in Dortmund. Aus privaten Gründen nie.

So denkt Sarah Lombardi über den BVB und Dortmunder Bier

Joti und Sarah sind ein eingespieltes Team. Auch privat verbindet die beiden eine enge Freundschaft. © Rüdiger Barz

Lombardi: Ich war, als ich auf Tour war, mit Pietro zusammen auch in Dortmund. Es ist also heute nicht mein erster Auftritt hier.

Sarah, du kommst aus Köln. Nun zu den wichtigen Dortmunder Fragen: 1. FC Köln oder der BVB?

Lombardi: Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit Fußball nicht viel am Hut habe. Aber einige Dortmund-Fans kenne ich schon und wenn Fußball ist, feuern immer vielen den BVB an. Also müssen die gut sein, oder? In welcher Liga spielen die denn?
Polizoakis: Erste Bundesliga, Sarah. Das ist immer: Dortmund gegen Bayern München.

Lombardi: Jaja, also das wusste ich natürlich eigentlich auch alles... Erste Liga, ist doch klar!

So denkt Sarah Lombardi über den BVB und Dortmunder Bier

Vor den Hebungen auf dem Eis hat Sarah keine Angst. © Rüdiger Barz

Du bist also kein Fußball-Fan. Wie sieht es denn mit Dortmunds Nummer zwei aus? Dortmunder Bier oder doch lieber Kölsch?

Lombardi: Gar kein Bier.

Kein Fußball, kein Bier. Was habt ihr dann heute vor der Show unternommen?

Lombardi: Wir waren mit Alessio auf einem Indoor-Spielplatz. Das war sehr schön. Und um uns auf unseren Auftritt einzustimmen, hören wir immer Musik. Normalerweise Charts, aber heute wird bestimmt auch ein Dortmund-Lied dabei sein.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt