So schwankt der Alkoholgehalt im Glühwein vom Dortmunder Weihnachtsmarkt

mlzWeihnachtsstadt

Ist es „überall dieselbe Plörre“ oder gibt’s große Unterschiede zwischen den Glühwein-Ständen auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt? Schüler Noah Gärtner hat zehn verschiedene Proben analysiert.

Dortmund

, 21.12.2019, 17:32 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Meinungen zum Glühwein auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt gehen weit auseinander. Einige Dortmunder freuen sich jedes Jahr auf die Eröffnung der Stände, andere schreiben via Facebook: „Die haben doch alle dieselbe Plörre.“

In Aachen untersuchen Studenten der dortigen Hochschule RWTH seit vielen Jahren den Glühwein. Dabei kam dort im vergangenen Jahr heraus: „Im Laufe der vergangenen zehn Jahre ist der durchschnittliche Alkoholgehalt des Glühweins um fast zwei Volumenprozentpunkte gesunken: von 11 auf 9,1.“ Zwischen den einzelnen Ständen schwankte der Gehalt zwischen 7,5 und 12,4 Vol.

Jetzt lesen

Noah Gärtner besucht die Stufe Q1 des Gymnasiums an der Schweizer Allee in Aplerbeck. Als Chemie-Facharbeit hat er sich zusammen mit Lehrer Heiko Hörmeyer die Aufgabe gestellt, Alkohol- und Zuckergehalt des Dortmunder Glühweins zu untersuchen.

Auf dem Weihnachtsmarkt in der City gibt es kleinere Stände, die tageweise eigenen Glühwein anbieten. Außerdem haben die großen dauerhaften Stände auch Spezialsorten wie weißen oder Winzer-Glühwein. Der Vergleichbarkeit halber hat Noah Gärtner die normalen roten Glühweine der zehn großen Stände analysiert.

Sein Ergebnis: Der Zuckergehalt schwankt nicht eklatant. Bei relativ ungenauen Glucose-Teststreifen aus der Apotheke landen alle Proben in derselben Kategorie (etwa 1 Gramm pro 0,1 Liter) – mit einer Ausnahme: Im Glühwein des Standes „Bistro“ auf der Kleppingstraße ist Noah Gärtners Auswertung zufolge am wenigsten Zucker.

Beim Alkoholgehalt sind größere Unterschiede zu erkennen. Der Schüler destillierte die Proben, ließ sie also erst bei der immer selben Temperatur verdampfen und den Dampf dann wieder abkühlen, und maß die Menge des Destillats.

Vier verschiedene Ergebnisse für zehn Proben

Herausgekommen sind insgesamt vier verschiedene Ergebnisse zwischen 7,5 und 9 Volumenprozent Alkohol. Den geringsten Alkoholanteil enthält der Glühwein an der Café-Bar an der Reinoldikirche. Die höchsten Werte ergaben sich beim Glühwein an der Weihnachts-Pyramide an der Kampstraße, dem Stand Alt-Dortmund auf dem Alten Markt und an Rudis Hütte an der Reinoldikirche.

Die Weihnachtsstadt Dortmund ist noch bis zum 30. Dezember (Montag) in der City zu besuchen. An Heiligabend sind einige Stände von 10 bis 14 Uhr geöffnet, nur am 1. Weihnachtstag sind alle geschlossen.

Lesen Sie jetzt