Kirmes und Treffpunkt: Zum Oktoberfest kamen nicht nur Menschen aus Brackel

mlzOktoberfest Brackel

Die Organisatoren des 23. Brackeler Oktoberfestes sind zufrieden: Trotz des verregneten Freitags kamen viele Besucher. Und wie sich zeigt, sind nicht nur Brackeler gern auf ihrem Fest.

Brackel

, 07.10.2019, 13:10 Uhr / Lesedauer: 2 min

Mit vielen Leuten habe er auf dem Fest gesprochen, erzählt Ulrich Biegemeier von der AG Brackeler Vereine (ABV) am Sonntag. „Ich habe festgestellt, dass wir Brackeler da nicht nur unter uns waren“, freut sich der 72-Jährige.

Denn er habe auch mit Gästen gesprochen, die aus Schwerte, Lünen oder anderen Dortmunder Stadtteilen angereist waren. „Natürlich ist das Fest vor allem ein toller Treffpunkt für die Leute, die hier wohnen“, erklärt Biegemeier. „Weil man sich kennt und alle paar Meter anhält, um jemanden zu begrüßen. Aber ich freue mich, dass auch so viele Auswärtige zu diesem Volksfest gekommen sind.“

Bands und Orchester traten auf der Bühne auf

Der Vorsitzende der ABV organsisiert das Oktoberfest seit vielen Jahren, und er sagt: „Zur Routine wird es nie. Es gibt immer wieder Neuerungen.“ So habe neben der altbewährten Band „Birdie“, die am Samstag auf der Bühne an der Kreuzung Oberdorfstraße / Schimmelstraße aufgetreten ist, auch die Cover-Band „Soundpark“ gespielt. „Die sind super angekommen. Es war nur schade, dass es am Freitag mit dem Wetter nicht so schön war“, bedauert Biegemeier. Das Blasorchester schwarz/rot Atemgold 09 war ebenfalls als Marshing Band unterwegs und sorgte für gute Stimmung.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bilderstrecke Oktoberfest Brackel

Das 23. Brackeler Oktoberfest und die Vorort-Kirmes lockten am Wochenende viele Besucher nach Dortmund-Brackel. Nach einem leicht verregneten Start am Freitag freuten sich die Besucher über tolle Buden, Fahrspaß auf den Karussells und Musik von Live-Bands. Wir zeigen schöne Fotos vom Fest.
06.10.2019
/
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Zuschauer beim "Birdie" Konzert am Samstagabend.© Schaper
Am Samstagabend trat die Coverband "Birdie" auf und sorgte für tolle Stimmung.© Schaper
Am Samstagabend trat die Coverband "Birdie" auf.© Schaper
Zuschauer beim "Birdie" Konzert am Samstagabend.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper
Kirmesspaß und Bühnenprogramm lockten viele Besucher auf das Brackeler Oktoberfest.© Schaper

Nervenkitzel auf der großen Welle, der „Big Wave“

Für die Kinder und Jugendlichen war besonders die Kirmes mit ihren Fahrgeschäften spannend. Die Schausteller hatten ihre Stände und Karussells auf den Marktplatz und die Schimmelstraße verteilt. Kettenkarussells und Autoscooter, oder die spektakuläre Big Wave zogen die Fahrgäste an. „Ich bin aber selber nicht mitgefahren“, erzählt der 72-Jährige und lacht. „Das Big Wave ist mir dann doch zu flott, und ins Kinderkarussell hätte ich ja nicht reingepasst.“

„Mit Bayern hat unser Oktoberfest nichts zu tun.“

Mit dem Namen „Oktoberfest“ wolle man übrigens nicht das Münchener Original nachahmen. „Das liegt einfach nur daran, dass dieses Fest immer am ersten Oktoberwochenende stattfindet. Mit Bayern hat das gar nichts zu tun“, erklärt der Vorsitzende.

Die Bilanz ist auf jeden Fall gut. „Wir sind ganz zufrieden. Wir als Organisatoren, aber die Schausteller auch.“ Und er freut sich schon auf das nächste Fest. „Mal schauen, wie dann das Wetter wird. Wir hatten es auch schon einmal so kalt, dass wir spontan Glühwein ausgeschenkt haben.“ Das war dann an diesem Wochenende mit eher milden Temperaturen nun doch nicht nötig.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt