So war Shopping Queen für die Siegerin

Carmen Pulido

Carmen Pulido ist Dortmunds neue Shopping Queen. Bei der gleichnamigen Vox-Sendung mit Guido Maria Kretschmer gewann die 54-Jährige aus Eving am Freitagnachmittag mit einem pinken Abendkleid den Mode-Wettstreit. Uns hat sie verraten, wen sie als Begleitung mit zum Deutschen Filmball nimmt.

DORTMUND

, 16.01.2016, 01:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
Carmen bei ihrem Shopping-Trip in Dortmund.

Carmen bei ihrem Shopping-Trip in Dortmund.

Vor eineinhalb Jahren hat sich die gebürtige Spanierin, die mit drei Monaten nach Dortmund gekommen ist, als Shopping-Queen-Kandidatin beworben. Im Spätsommer 2015 bekam sie dann die Zusage. Nach einem ersten Dreh, der sozusagen ein Test war, wie Pulido vor der Kamera rüberkommt, wurde sie dann tatsächlich eine von fünf Kandidatinnen für die Show. „Ich habe die Sendung damals gesehen“, sagt Pulido, „und gedacht: Das ist ja einfach, da mach ich auch mit.“ Sie habe nicht verstanden, warum so viele Frauen mit der Zeit nicht hinkommen.

Mit dem Ziel, zu gewinnen, habe sie nicht an der Show teilgenommen. „Mir ging es mehr um das Mitmachen“, sagt sie. „Aber ich wollte auch nicht verlieren.“ Die Spanierin war gleich die erste, die in Dortmund shoppen gegangen ist. Gedreht wurde im September. Das Motto: „Großes Kino  sei der Star auf dem deutschen Filmball.“

"Wer zu lange zögert, hat hinterher große Schwierigkeiten"

Die Vier-stündige-Shoppingtour habe sie als sehr anstrengend und stressig empfunden. „Aber das war positiver Stress. Ich hatte unheimlich viel Spaß“, sagt Carmen Pulido. Für ihr pinkes Siegerkleid hat sie sich in der Boutique Out of Line, die gerade Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe macht, in der Hansastraße entschieden – obwohl das Kleid zu lang war. „Ich musste mich schnell entscheiden, deshalb habe ich das gewählt.“ Sie habe als langjährige Shopping-Queen-Zuschauerin eins gelernt: „Wer zu lange zögert, hat hinterher große Schwierigkeiten.“

Auf Markenkleidung habe sie gar nicht geachtet, der Stil der Boutique gefalle ihr einfach gut – und das Kleid erst recht. Das wird sie auch am Samstagabend tragen. Denn neben den üblichen 1000 Euro Preisgeld hat Carmen Pulido auch zwei Karten für den Deutschen Filmball in München bekommen. Gemeinsam mit ihrer Shopping-Begleitung, dem Travestiekünstler „Janet de la Mare“, schreitet die Dortmunderin über den Roten Teppich. „Ich bin total aufgeregt“, sagt sie.

Guido Maria Kretschmar ist "wirklich nett"

Bei „Shopping Queen“ würde die Call-Center-Agentin in der Marktforschung und Flamenco-Tänzerin sofort noch einmal mitmachen. „Ich hab‘ schon gesagt: Ich zieh einfach in eine andere Stadt“, sagt sie und lacht. Zu einer der anderen Dortmunder Kandidatinnen habe sie sogar noch Kontakt. Und Guido Maria Kretschmer? „Der ist wirklich nett“, sagt Dortmunds Shopping Queen. „Er ist genauso wie er im Fernsehen herüberkommt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt