Spannendes in jeder Ecke: Kirchturmbesichtigung der Kirche am Markt in Hombruch

mlzBesichtigung Kirchturm

Der Kirchturm der evangelischen Kirche am Markt in Hombruch ist von außen erstmal nur groß und schlicht weiß. In seinem Inneren gibt es jedoch spannende Details zu entdecken.

von Rüdiger Barz

Hombruch

, 11.09.2019, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Besichtigung des Kirchturms der evangelischen Kirche am Markt in Hombruch war die Belohnung für die Gewinner der Schatzsuche im Kinderbergwerk „Wittekindchen“ auf dem 29. Hombrucher Straßenfest.

Eine erste Gruppe durfte am Dienstagnachmittag in die Geheimnisse des Kirchturms eintauchen. Pfarrer Ralf Wieschoff führte die Kinder im Alter von vier und sechs Jahren durch das, im Jahr 1898 gebaute, Gotteshaus und erklärte seine Geschichte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Storytelling Besichtigung Kirchturm

Kirchen wirken von außen manchmal recht schlicht, in ihrem Inneren gibt es aber häufig Spannendes zu entdecken. Ein kleine Gruppe, der Gewinner der Schatzsuche im Kinderbergwerk „Wittekindchen“ des 29. Hombrucher Straßenfest, konnte als Hauptgewinn in die Geheimnisse des Kirchturms der evangelischen Kirche am Markt eintauchen. Und ein wenig erschrocken haben sich am Schluss auch alle.
11.09.2019
/
Sorgten die großen Gegengewichte schon für ein Ah und Oh. Um so mehr bestaunen Matilda, Jakup und Kaspar Henning mit großen Augen die "riesige" alte Turmuhr. Sie ist im Mai 2019 stehengeblieben. Der Wartungsaufwand, wie Pfarrer Wieschoff sagt, wurde einfach zu groß. Die mechanische Uhr wurde durch eine moderne elektronisch gesteuerte Variante ersetzt.© Rüdiger Barz
Die Orgel aus dem Jahr 1958, mit ihren rund 2700 Pfeifen beeindruckt die Kinder. Sie wurde vom Hattinger Orgelbaumeister Alfred Raupach gebaut. Die elektrischen Komponenten der Traktur stammen von der Firma Bosch. Sie ist so konzipiert, dass wowohl alte Meister, romantische Werke, aber auch moderne Musik gespielt werden kann.© Rüdiger Barz
Alles an einem Kirchturm ist irgendwie groß und mächtig. Nach der weiten Rund der Kirche mit seiner Orgel heißt es die schmalen Treppen zu den weiteren Ebenen zu erklimmen. Hier gibt es noch die Turmuhr und ganz oben in der Spitze die Glocken zu bestaunen. Und das der Glockenschlag extrem laut ist und auch erschreckend, das ahnte hier noch niemand.© Rüdiger Barz
Ein Gemälde im Kirchraum zeigt das Gotteshaus bei seiner Einweihung 1898. Nach der Zerstörung im II. Weltkrieg wurde sie, mit Grundsteinlegung 1956, wieder aufgebaut und am 3. Advent 1957 geweiht. Rund 300.000 Steine konnten wiederverwertet werden, wie Pfarrer Wieschoff erzählt. 1998 erfolgte eine Renovierung bei der die Kirche auch ihre heutige künstlerische Farbgestaltung bekam.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war spannend. Die Kinder sind die Gewinner der Schatzsuche im Kinderbergwerk „Wittekindchen“ auf dem 29. Hombrucher Straßenfestes. Und Kaspar Henning, Jakup und Matilda fanden es gut. "Wir haben uns erschrocken, als die Glocken geläutet haben", erzählen sie. Doch es war: "Turbo gut", wie Jakup am Ende der Führung sagt.© Rüdiger
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Die in die Jahre gekommenen Gegengewichte.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Ein Foto zu Erinnerung.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz
Die Besichtigung des Kirchturms der Kirche am Markt in Hombruch war eine spannende Sache.© Rüdiger Barz

Die alte Turmuhr begeistert genauso, wie auch die Funktionsweise der großen Gegengewichte. Und wie laut Kirchenglocken sein können, wenn man direkt daneben steht, war nur ein Höhepunkt für die drei Gewinnerkinder und ihre Begleiter.

Lesen Sie jetzt