Stadt Dortmund vermeldet höchste Zahl an Neuinfektionen seit Anfang August

Coronavirus

Vor dem Wochenende hat die Stadt Dortmund am Freitag eine hohe Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus vermeldet. Hoch ist aber auch die Zahl der geschätzten Neu-Genesenen.

Dortmund

, 18.09.2020, 15:27 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stadt Dortmund vermeldet für Freitag (18. September) 27 positive Testergebnisse mit dem Coronavirus. Das ist die höchste Zahl an gemeldeten Neuinfektionen in Dortmund seit dem 6. August - an diesem Tag hatte es 35 Fälle gegeben.

Somit sind allein am Freitag beinahe so viele Fälle bekannt geworden, wie in der restlichen Woche zuvor. Von Montag bis Donnerstag waren es insgesamt 30.

Unter den neuen Infektionsfällen von Freitag stehen drei Personen in einem familiären Zusammenhang; vier Personen sind Reiserückkehrende aus Risikogebieten. Die übrigen 20 Infektionsfälle sind voneinander unabhängige Einzelfälle.

Auch die geschätzte Zahl der neuen Genesen ist hoch

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen somit insgesamt 1848 positive Tests vor. Doch nicht nur die gemeldete Zahl an positiven Testergebnissen ist hoch.

Das gilt auch die geschätzte Zahl der Neu-Genesen. Laut Schätzungen der Stadt kommen hier 21 Personen hinzu. Demnach haben 1683 Menschen die Erkrankung bereits überstanden. Die geschätzte Zahl der aktiven Fälle steigt somit von 139 auf 145.

Jetzt lesen

Zurzeit werden in Dortmund neun Corona-Patienten stationär – einer von ihnen intensivmedizinisch – behandelt.

In Dortmund gibt es bislang 13 Todesfälle im ursächlichen Zusammenhang mit Covid-19. Weitere sieben mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Lesen Sie jetzt