Stadt Dortmund von Loveparade überrollt

DORTMUND Na, wenn das Mal gut geht: Bereits zehn Tage vor der Loveparade ist Dortmund von ihr überrollt worden. Der Internet-Auftritt der Stadt ist wegen Überlastung des Servers zusammengebrochen. Der Grund: Zu viele Zugriffe wegen der Loveparade.

von Von Constantin Blaß

, 09.07.2008, 13:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Aufgrund von Wartungsarbeiten" ist die Seite der Stadt im Netz nicht erreichbar.

"Aufgrund von Wartungsarbeiten" ist die Seite der Stadt im Netz nicht erreichbar.

70.125 Zugriffe allein in der ersten Juli-Woche hat die Homepage der Stadt (dortmund.de) bzw. das Special zur Loveparade (loveparade.dortmund.de) nicht verkraftet. Techniker und Internetexperten arbeiten derzeit fieberhaft daran, den Server so schnell wie möglich wieder flott zu bekommen.

„Die Arbeiten können dennoch ein paar Tage dauern,“ bedauert Oliver Berten, der Leiter der Dortmund-Agentur: „Wir hoffen aber, am Wochenende wieder voll im Netz zu sein.“ Auch die Seite loveparade.dortmund.de ist momentan nur eingeschränkt erreichbar. Wer für das Liebes-Wochenende noch eine Übernachtung benötigt, sollte sich deshalb unter den Rufnummern 0231/189990 oder 18999111 telefonisch an DORTMUNDtourismus wenden.

Vom Serverausfall betroffen sind auch Kunden der Stadt- und Landesbibliothek. Sie können ihre Wünsche und Anliegen derzeit unter Telefon 5023241 besprechen.

Die Homepage der Stadt Dortmund wurde 1995 ins Netz gestellt. Seitdem sind die Nutzerzahlen von ein paar Dutzend auf fast 10.000 täglich „explodiert“. Zuletzt im Juni verzeichnete die Stadt Zugriffe von über 4,7 Millionen.

Lesen Sie jetzt