Stadtbahn-Linie U43: DSW21 informiert Fahrgäste falsch über Gleisbauarbeiten

mlzBauarbeiten

Große rote Aufkleber auf den Fenstern der Stadtbahnen weisen Fahrgäste auf die Gleisbauarbeiten auf der U43-Linie hin. Aber ein Detail ist falsch.

Dortmund

, 15.07.2019, 11:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwischen dem 13. Juli und dem 23. August kann die Stadtbahn-Strecke zwischen den Haltestellen „Am Zehnthof“ und „Wickede“ von der U43 nicht befahren werden. So schreibt es DSW21 in einer Pressemitteilung vom 4. Juli und so sagt es auch ein aktueller Verkehrshinweis auf www.bus-und-bahn.de. Grund sind Gleisbauarbeiten.

Die großen, roten Aufkleber, die wie Banner an den Fensterscheiben der U43 Fahrgäste auf die Bauarbeiten und den daraus folgenden Schienenersatzverker aufmerksam machen sollen, weisen jedoch einen falschen Zeitraum aus. Demnach dauern die Arbeiten nur bis zum 13. August.

Was viele Fahrgäste freuen düfte, ist jedoch ein „klassischer Tippfehler“, wie DSW21-Sprecherin Britta Heydenbluth auf Nachfrage gesteht. „Leider ist er auch im Korrekturlauf nicht aufgefallen.“ Die Aufkleber werden aktuell ausgetauscht, so Heydenbluth am Montagmorgen. Die an den Haltestellen aufgehängten Plakate und Flyer seien aber von vornherein fehlerfrei gewesen.

Die Gleisbauarbeiten auf dem Wambeler Hellweg zwischen Akazienstraße und Eichendorfstraße ziehen sich über sechs Wochen bis zum 23. August und haben Auswirkungen auf die gesamte Linie U43: Während der Bauarbeiten fährt die Linie (Dorstfeld – Wickede) bis zur Haltestelle „Am Zehnthof“ in Körne. Ab dort werden bis „DO-Wickede S“ Busse im Schienenersatzverkehr eingesetzt. Hierbei werden nach Möglichkeit Ersatzhaltestellen in Nähe der U-Bahn-Haltestellen angefahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt