Stadtbahn muss nach Unfall auf Rheinischer Straße stehen bleiben

Nahverkehr

Ein Verkehrsunfall sorgte dafür, dass eine Stadtbahn am Donnerstagmorgen außerplanmäßig halten musste. Die Feuerwehr war mit Rettungskräften vor Ort.

Unionviertel

18.06.2020, 10:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Stadtbahn der Linie U43 kam am Donnerstagmorgen auf der Rheinischen Straße für kurze Zeit zum Stehen.

Eine Stadtbahn der Linie U43 kam am Donnerstagmorgen auf der Rheinischen Straße für kurze Zeit zum Stehen. © Robin Albers

Fahrgäste der Stadtbahn mussten sich am Donnerstagmorgen (18.6.) ein wenig gedulden. Ein Unfall auf der Rheinischen Straße sorgte für eine Verspätung bei einer Bahn der Linie U43. Der Zusammenstoß ging jedoch glimpflich aus.

Jetzt lesen

Wie die Feuerwehr berichtet, kam es gegen 9.15 Uhr auf dem Abschnitt zwischen den Haltestellen Ofen- und Ottostraße zu einem Unfall zwischen einem Autofahrer und einem Rollerfahrer. Bei dem Unfall wurde eine Person leicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Die Feuerwehr war mit zwei Rettungswagen vor Ort.

Bahn mit zehn Minuten Verspätung

Der Unfall führte auch dazu, dass eine Stadtbahn der Linie U43 für kurze Zeit zum Stehen kam. Wie Marc Wiegand, Pressesprecher von DSW21, erklärt, war die Fahrbahn in Richtung Innenstadt wegen des Unfalls für einige Minuten gesperrt.

Der außerplanmäßige Halt habe auch zu einer zehnminütigen Verspätung der Bahn geführt, darüber hinaus habe es jedoch keine weiteren Auswirkungen auf den Nahverkehr gegeben.

Lesen Sie jetzt