Starker Rückgang bei den Besucherzahlen

Dortmunder Herbst

DORTMUND Es wurde nicht ganz der goldene Oktober, den sich die Geschäftsführung der Westfalenhallen vorstellten. Mit 80.000 Besuchern auf dem Dortmunder Herbst lagen die Zahlen nach einigen Jahren der Stabilität deutlich unter den erwarteten 100.000 Gästen des Vorjahres.

von Von Ralf Michalak

, 11.10.2009, 16:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nordic Walking ist ein Thema bei der Spezialmesse "Unterwegs" im nächsten Jahr.

Nordic Walking ist ein Thema bei der Spezialmesse "Unterwegs" im nächsten Jahr.

Das wurde dem Boulevard mit der erstmals angegliederten Gesundheitsmesse "body & health" gegeben. Denn eben jene Spezialisierung in einem Bereich könne als Zukunftsperspektive gesehen werden. "Dass die Anreicherung durch eine Spezialmesse funktioniert, belegen die Besucherzahlen. Am Wochenende mit der Gesundheitsmesse wurde der Dortmunder Herbst deutlich stärker frequentiert, während an den vorherigen Tagen ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahr stattfand", so Baumann.

Das wurde dem Boulevard mit der erstmals angegliederten Gesundheitsmesse "body & health" gegeben. Denn eben jene Spezialisierung in einem Bereich könne als Zukunftsperspektive gesehen werden. "Dass die Anreicherung durch eine Spezialmesse funktioniert, belegen die Besucherzahlen. Am Wochenende mit der Gesundheitsmesse wurde der Dortmunder Herbst deutlich stärker frequentiert, während an den vorherigen Tagen ein deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahr stattfand", so Baumann.

Dennoch will sich niemand beklagen. Baumann: "Trotz der rückläufigen Besucherzahlen wurden 20 Millionen Euro umgesetzt." Der Pro-Kopf-Umsatz von 313 Euro liegt auf Vorjahresniveau. "Von daher sind nicht nur die reinen Besucherzahlen entscheidend. Aus kaufmännischer Sicht hat der Dortmunder Herbst eine Daseinsberechtigung."

Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, soll der Dortmunder Herbst auch im kommenden Jahr mit einer Spezialmesse angereichert werden. Mit der "Unterwegs" stellt sich die Reise- und Outdoor-Branche auf der Special-Interests-Messe im Rahmen des Boulevard 2010 vor.

Lesen Sie jetzt