Start am 28. September: Das sind die Highlights im neuen „alten“ Hansa-Theater in Hörde

mlzHansa-Theater

Im Mai 2018 brannte das Hansa-Theater in Hörde fast vollständig aus. Noch laufen die Renovierungsarbeiten doch ab dem 28. September wird hier wieder gespielt - Einige Highlights im Überblick

von Marc Dominic Wernicke

Hörde

, 27.08.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach rund einem Jahr in Hombruch eröffnet das Hansa-Theater in einem Monat wieder an seinem angestammten Platz in Hörde. „Noch gibt es hier viel zu tun und es wird ein schwieriger Start – aber wir schaffen das“, ist der Leiter des Ensembles, Rudi Strothmüller, zuversichtlich.

Jetzt lesen

Zum Start der neuen Spielzeit am alten Standort an der Eckhardtstraße im Hörder Zentrum findet am 28. September (Samstag) ab 19.30 Uhr eine große Wiedereröffnungsshow statt. „Dazu präsentieren wir einen bunten Querschnitt unserer Stammkünstler, unter anderem mit Musik aus unseren Shows zu Johnny Cash und Rod Stewart“, sagt Rudi Strothmüller.

Musik

Neben weiteren Shows mit bekannten Hits von Frank Sinatra und Queen ist auch die „Joe Cocker Story“ in der neuen Spielzeit wieder regelmäßig mit dabei: Vor Jahresende findet sie noch zweimal am 4. Oktober und 29. November (Freitag) jeweils ab 19.30 Uhr. Der Darsteller Chris Tanzza verkörpert die englische Rocklegende auf der Bühne und erzählt dabei auch aus dem Leben Joe Cockers. Ein weiteres musikalisches Highlight ist die Premiere der „Candy Sisters“ am 17. November (Sonntag). „Das wird eine Show ganz im Zeichen der 50er-Jahre mit Rockabilly- und Jukebox-Sounds“, verspricht Inga Strothmüller aus dem Ensemble.

Kabarett

Auch musikalisches Kabarett gehört im Hansa-Theater nach wie vor dazu: So laden etwa die „Glühwürmchen“ am 13. Oktober (Sonntag) ab 17 Uhr mit Chansons, Schlagern und wilden Geschichten zu einer Zeitreise in die 20er-Jahre ein. In „Murzarellas Music-Puppet-Show“ am 2. November (Samstag) können die Besucher ab 19.30 Uhr Bekanntschaft mit einer Heavy-Metal-Kanalratte aus Wanne-Eickel und anderen skurrilen Puppencharakteren machen.

Kinderspaß

Im Dezember gibt es, neben verschiedenen Weihnachtsprogrammen, ein besonderes Highlight für Kinder: In „Ela Eisbär und die Zaubermelodie“ geht es um eine abenteuerliche Reise zum Nordpol, bei der auch gern mitgesungen und mitgetanzt werden darf. Dieses Programm für Kinder von 3 bis 8 Jahren findet am 10., 11., 12., und 13. Dezember (Freitag) jeweils um 10 Uhr statt. Darüber hinaus warten im neuen Jahr auch „Peter und der Wolf“ sowie „Pettersson und Findus“ auf die jüngeren Besucher.

Start am 28. September: Das sind die Highlights im neuen „alten“ Hansa-Theater in Hörde

Ab dem 28. September hat das Hansa-Theater an der Eckhardtstraße 4A in Hörde wieder geöffnet. © Marc D. Wernicke

Eine detaillierte Übersicht aller Shows und Konzerte bis Juni 2020 gibt es auf der Internetseite des Hansa-Theaters. Tickets für die 199 Plätze im neugestalteten Saal können online, sowie vor Ort an der Eckhardtstraße 4A in Hörde gekauft werden. Die Kasse ist dort montags, dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 18 Uhr und donnerstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Lesen Sie jetzt