Stau auf der B1 in Fahrtrichtung Bochum – Das war der Grund

Verkehrsbehinderungen

Wer am Dienstagmorgen im Auto auf der B1 in Richtung Bochum unterwegs war, brauchte Geduld. Der Verkehr stockte zwischen Westfalenhallen und dem Hauptfriedhof.

Dortmund

, 23.07.2019, 07:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf der B1 in Fahrtrichtung Bochum hat es am Dienstagmorgen (23.7.) gegen kurz nach 7 Uhr einen Unfall mit einem Lkw gegeben. Auf dem Abschnitt zwischen Ruhrallee und Alter Mühlenweg war daher bis etwa 8.30 Uhr nur der linke Fahrstreifen befahrbar.

Wie die Polizei auf Nachfrage der Redaktion mitteilt, ereignete sich der Unfall auf Höhe der Chemnitzer Straße. Ein 37-jähriger Lkw-Fahrer übersah aus noch ungeklärter Ursache beim Wechsel von der mittleren auf die rechte Fahrspur den Wagen eines 33-jährigen Dortmunders. Der Lkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, es kam zu einer leichten Kollision.

Stau im morgendlichen Berufsverkehr

„Der Dortmunder wurde bei dem Unfall leicht verletzt, musste aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden“, so eine Polizei-Sprecherin. Der Sachschaden beliefe sich auf 5.500 Euro.

Durch die Sperrung zweier Fahrspuren kam es im morgendlichen Berufsverkehr auf der B1 zu erheblichen Beeinträchtigungen. Autofahrer mussten bis zu eine Stunde mehr Zeit einplanen.

Lesen Sie jetzt