Fahrgäste der U43 mussten in Taxis und Busse umsteigen

Brackeler Hellweg

Stadtbahn-Fahrgäste mussten am Montagmittag auf dem Brackeler Hellweg in Taxis und Busse umsteigen. Eine Stunde lang ging für die U43 nichts mehr.

Brackel

, 13.01.2020, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fahrgäste der U43 mussten in Taxis und Busse umsteigen

Kurzfristig mussten Fahrgäste der U43 am Montag (13.1.) die Bahn verlassen und in ein Taxi oder einen Bus umsteigen. © (A) Dieter Menne

Plötzlich stand alles still. Die Fahrgäste der Stadtbahn-Linie U 43 konnten ihre Ziele am Montagmittag (13.1.) nur nach einem Umstieg in ein Taxi oder einen Bus erreichen.

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Brackeler Hellweg stießen gegen 14 Uhr in Höhe der Evangelischen Kirche ein Lastwagen und eine Straßenbahn zusammen. Der Lkw stand im Schienenbereich, als die Straßenbahn den Wagen touchierte; verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Selbst aufs Abstellgleis gefahren

Umgehend stellte die DSW21 zwischen den Haltestellen Pothecke und Döringhoff einen Schienenersatzverkehr auf die Beine, der zunächst aus zehn Taxen und anschließend aus einem Bus bestand. Da die beschädigte Straßenbahn noch selbst auf ein Abstellgleis fahren konnte, lief der Schienenverkehr dann ab 15 Uhr wieder im gewohnten Rhythmus.

Lesen Sie jetzt