Streitfall Emscherstadion

04.10.2007 / Lesedauer: 2 min

Aplerbeck Erst komplett saniert, dann ausgebessert und nun wieder unter Wasser. Für Thomas Tischler, Abteilungsleiter der ASC Fußballjugend ist der Zustand des Ascheplatzes an der Schweizer Allee alles andere als optimal.

"Nach den letzten Reperaturarbeiten sollte alles besser werden, aber so sieht der Platz nach Regenfällen nun aus. Schlimmer als vorher", sagt Tischler und zeigt zum Beweis auf einige Fotos, aufgenommen am Samstag, 29. September. Nun habe es zwar kontinuierlich geregnet, aber der alte Platz hätte das Wasser besser geschluckt. Hier habe es mehrere Stunden gebraucht, bis die Nässe wieder verschwunden war. Frust also beim ASC.

Aus Sicht der Verwaltung ist die Sanierung des Emscherstadion hingegen beendet. Willi Engelkamp (Stadtgrün): "Dass nach starken Regenfälle das Wasser für eine kurze Zeit auf dem Platz stehen bleibt, ist normal. Wir werden die Fläche weiter beobachten, aber die Maßnahme ist für uns mit den Ausbesserungsarbeiten (RN berichteten) abgeschlossen." jöb

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Todesfall durch Stromschlag

Tragischer Unfall verzögert Arbeiten am Hauptbahnhof – Bahnpendler spüren Auswirkungen