Stromausfall im Osten von Dortmund: Rund 500 Haushalte waren betroffen

DEW21

Etwa 500 Haushalte in Brackel waren am Montagvormittag zeitweise ohne Strom. Der Grund war ein defektes Kabel. Für die Reparatur sind auch Tiefbauarbeiten nötig.

Brackel

11.05.2020, 12:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Montagvormittag (11. Mai) waren rund 500 Haushalte in Brackel zeitweise ohne Strom. Gegen 11.10 Uhr ist die Störung laut DEW21 aufgetreten. Gegen 11.20 Uhr hat das Unternehmen sie über Twitter gemeldet.

Rund 500 Haushalte im Umfeld des Geschwister-Scholl-Gymnasiums seien von dem Stromausfall betroffen gewesen. Nach gut einer halben Stunde, gegen 11.45 Uhr, waren die Haushalte nach Angaben von DEW21 wieder am Netz.

Die Stromversorgung sei durch Umschaltungen im Netz wiederhergestellt worden. Als Ursache der Störung sei ein defektes Verbindungskabel ermittelt worden. Dieses müsse nun repariert werden. Wann genau die Arbeiten dafür stattfinden sollen, konnte DEW21 noch nicht sagen. Auf die Stromversorgung werden sie jedoch keine Auswirkungen haben. Zudem werde man die notwendigen Tiefbauarbeiten so stark wie möglich begrenzen.

Massiver Stromausfall in Mengede

Bereits vor knapp einem Monat gab es einen größeren Stromausfall in Dortmund. Mitte April waren in Mengede rund 900 Haushalte ebenfalls für rund 30 Minuten ohne Strom. Auslöser des damaligen Stromausfalls war ein eigentlich eher kleiner Defekt an einem wichtigen Kabel.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt