Bildergalerie

Tango-Tanzen für Parkinson-Patienten

Beim Tango trainieren die Patienten Koordination, Rhythmus und Gehirntätigkeit. Tangotrainer Holger und Simone Schlafhorst vom Aktivzentrum Dortmund zaubern Parkinson- und MS-Patienten jeden Sonntag ein Lächeln ins Gesicht. Der Tanz ist für sie Therapie.
29.09.2014
/
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Alle Teilnehmer müssen ihr seelisches und körperliches Wohlbefinden auf einer Skala von eins bis zehn einschätzen. Der Schnitt liegt bei acht und steigert sich in der Abschlussrunde bei allen um zwei Punkte.© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte