Tanja Schulze (43) wünscht sich mehr Schwimmkurse für Kinder in Brackel

mlzSchwimmkurse

Tanja Schulz will, dass ihr vierjähriger Sohn richtig schwimmen lernt. In Brackel hat sie keinen Kurs gefunden, in dem er es lernen kann. Und sie hat noch zwei weitere Kritikpunkte.

Brackel

, 15.08.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Sozialen Netzwerk Facebook hat sich die Brackelerin Tanja Schulze (43) darüber beklagt, dass es so schwierig sei, einen Schwimmkurs für ihren vierjährigen Sohn zu finden. Wir haben mit ihr darüber gesprochen.

Hallo Frau Schulze, schildern Sie doch einmal Ihr Problem.

Es gibt jede Menge Babyschwimmkurse und auch wieder welche für Kinder ab fünf Jahren. Aber für Kinder, die in einem Alter dazwischen sind, wird kaum etwas angeboten.

In Brackel gibt es doch den TuS Brackel, der solche Kurse anbietet.

Ja, und auch die DLRG. Aber beide haben nichts frei. Es gibt nichtmal eine Warteliste. Ich finde es enorm wichtig, dass Kinder schwimmen lernen. Man liest ja immer wieder, dass die Kinder heute immer schlechter schwimmen können. Jedenfalls habe ich mit vielen Bekannten darüber gesprochen. Viele haben dasselbe Problem wie ich. Wir wären ja sogar bereit, einen ehrenamtlichen Schwimmtrainer zu bezahlen.

Haben Sie denn jetzt eine Lösung für Ihren Sohn gefunden?

Naja, so halb. In Unna steh ich auf der Warteliste, muss aber mit einem halben Jahr Wartezeit rechnen. Der Kurs läuft samstags. Da kann mein Mann ihn hinbringen. Unter der Woche wäre das schwierig für mich. Das gilt auch für die Hallenbäder in Scharnhorst oder in der Nordstadt.

Mir fällt gerade auf, dass wir schonmal Kontakt zu Ihnen hatten. Sie hatten sich über den Spielplatz an der Schimmelstraße beklagt ...

Richtig, das war im Januar 2018. Da steht zwar ein großes Spielplatz-Schild, aber es gibt überhaupt keine Spielgeräte.

Moment, die Bezirksvertretung Brackel hatte im Februar 2018 doch 80.000 Euro unter anderem für neue Spielgeräte dort bewilligt, also vor eineinhalb Jahren.

Stimmt, aber passiert ist seither rein gar nichts. Ich verstehe das nicht. Wieso wird ein Beschluss gefasst, wenn dann jahrelang nichts passiert? Es ist schwierig für mich, andere Spielplätze - zum Beispiel in Neuasseln - zu erreichen. Und es geht dabei auch nicht nur um mein Kind, sondern um viele Kinder in der gesamten Umgebung.

Tanja Schulze (43) wünscht sich mehr Schwimmkurse für Kinder in Brackel

Kurios: Spielplatz-Schild, aber keine Spielgeräte - so sieht's am Spielplatz Schimmelstraße aus. © Andreas Schröter


Geht Ihr Sohn in den Kindergarten?

Ja, in den katholischen Kindergarten St. Nikolaus von Flüe. Das ist übrigens auch so eine Geschichte. Ich habe mich für meinen Sohn bei 21 Kindergärten beworben und von 20 eine Absage bekommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Gartenverein „Am Nussbaumweg“

Neuerung beim Gartenverein „Am Nussbaumweg“ kommt allen Kindern in Wambel zugute