Tankstellen-Räuber schießt in die Decke

Evinger Straße

Ein vermummter Mann hat am Montagabend eine Tankstelle an der Evinger Straße überfallen. Er bedrohte den Angestellten mit einer Waffe - und schoss einmal in die Decke. Anschließend flüchtete der Räuber mit seiner Beute. Die Polizei sucht nun Zeugen.

BRECHTEN

29.08.2017, 11:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Tankstelle an der Evinger Straße wurde am Montagabend überfallen. Foto: René Werner / IDA News

Die Tankstelle an der Evinger Straße wurde am Montagabend überfallen. Foto: René Werner / IDA News

Wie die Polizei am Dienstag berichtet, spielte sich der Überfall am Montagabend gegen 21.40 Uhr ab. Nach ersten Angaben betrat der maskierte Mann (Tuch ins Gesicht gezogen) den Verkaufsraum und bedrohte den Angestellten direkt mit einer Schusswaffe. Um seiner Drohung Ernsthaftigkeit zu verleihen, richtete er die Waffe in Richtung Decke und schoss einmal.

Dem Angestellten warf der Täter eine Tasche auf den Verkaufstresen und forderte ihn auf, sämtliches Bargeld einzupacken. Letztlich flüchtete der Unbekannte mit einem hohen dreistelligen Bargeldbetrag aus der Tankstelle, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Nicht auszuschließen sei, dass es sich bei der Schusswaffe um eine Schreckschusspistole handelt. Die Ermittlungen dauern an.

Täterbeschreibung:

ca. 1,70 bis 1,80 m groß

sportliche Statur

Aufgrund der Maskierung keine Angaben zum Alter

Ein Zeuge gibt jedoch an, es soll sich um einen jüngeren, sportlichen Mann handeln

Bekleidet mit einer dunklen Jeanshose, dunklen Turnschuhen mit weißen Streifen und einem grauen Kapuzenpulli (schwarzes „Nike“-Emblem auf der linken Brustseite - Die mitgeführte Tasche war eine blaue Stofftasche mit weißen Tragegriffen)

Hinweise an die Dortmunder Polizei unter Telefon (0231) 1327441.

Lesen Sie jetzt