Handy-Guthaben am Fahrkarten-Automaten aufladen: Ärger um Angebot

mlzDSW21

An den Ticket-Automaten von DSW21 können Kunden auch ihr Handy-Guthaben aufladen - eigentlich. Jetzt hatten Kunden ziemlichen Ärger mit den ausgespuckten Bons.

Dortmund

, 12.05.2020, 08:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Fahrkarten-Automaten von DSW21 spucken längst nicht nur Fahrkarten aus, sondern auch Bons zum Aufladen von Handy-Guthaben. Der Service sorgt jetzt für Ärger.

Wie Kunden des Dortmunder Nahverkehrs-Betreibers berichten, ließen sich mit den Aufladebons für einen Alditalk-Prepaid-Mobilfunkvertrag keine Guthaben auf dem Smartphone generieren. „Dabei war auf dem Fahrkartenautomaten unter der Rubrik E-Plus explizit auch Alditalk aufgeführt“, sagte ein DSW21-Kunde unserer Redaktion.

Und ein anderer erzählte: „Ich habe das übliche Aufladeverfahren benutzt, um die Summe auf mein Prepaidkonto zu laden. Dabei kam allerdings die Rückmeldung zum Smartphone: Dienst gegenwärtig nicht verfügbar.“

Bons können für Aldi-Talk nicht genutzt werden

War das Handy-Guthaben in Höhe von 15 Euro also futsch? „Ich habe die auf dem Bon angegebene Service-Telefonnummer der Firma Drillisch angerufen. Die freundliche Dame der Firma klärte mich darüber auf, dass Aldi sich aus dem gewählten Vertriebsweg zurückgezogen hätte, das aber seitens Aldi nicht groß publiziert würde“, so der DSW21 Kunde. Fakt sei aber, dass die verkauften Bons laut Aussage der Firma Drillisch nicht zum Aufladen von Alditalk benutzt werden können.

Außerdem sei es grundsätzlich einfach ärgerlich, dass erst nach dem Einzug der Geldsumme die Information auf dem Bon herausgegeben werde, dass das Verkehrsunternehmen bei Problemen nicht zuständig sei.

Während eine Anfrage unserer Redaktion bei der 1&1 Drillisch AG nur die Information brachte, dass man sich zu Alditalk nicht äußern könne, bestätigte DSW21-Sprecherin Britta Heydenbluth den Sachverhalt: „Wir haben die Software der Automaten bereits kurzfristig angepasst und die Information ‚auch AldiTalk‘ rausgenommen. Wir bedanken uns für den Hinweis des Kunden. Diesem hatten wir bereits letzte Woche, als er über Drillisch mit uns Kontakt aufgenommen hat, die Erstattung zugesagt.“

Ein zusätzlicher Service für die Fahrgäste

DSW21 bietet den Verkauf von Handy-Guthaben an 210 Ticketautomaten im Dortmunder Stadtgebiet als zusätzlichen Service an. „Dieser Service im Bereich Mobilfunk hat nichts mit unserem eigentlichen Ticket-Angebot zu tun, sondern stellt einen Zusatznutzen da, den wir unseren Kunden bieten. Bei Änderungen in diesem Bereich sind wir aber auf Rückmeldungen der Anbieter angewiesen“, so Britta Heydenbluth.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt