Tennisclub Brackel feiert runden Geburtstag

mlzAnspielfest an Karsamstag

Ein Tennisverein, der sein idyllisches Domizil am Rande eines Gewerbegebietes hat, wird dieses Jahr 40 Jahre alt. Wer mitmachen will, ist herzlich willkommen.

Brackel

, 22.03.2019, 20:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Einen runden Geburtstag feiert der TC Brackel in diesem Jahr. Der Tennisclub, der immer noch eng mit dem TuS Brackel verzahnt ist, wird 40 Jahre alt. Es war im Jahre 1979, als sich einige Tennisbegeisterte entschlossen, einen Verein zu gründen. Und weil der TuS Brackel ein angesehener Verein mit 2000 Mitgliedern war, entschloss man sich, dort „anzudocken“, wie es der Vorsitzende Karl-Friedrich Coerdt ausdrückt.

Doch als es 1991 daran ging, die heutige Halle inklusive Vereinsgastronomie zu bauen – immerhin eine Investition von einer Million Euro – entschieden die Verantwortlichen, die Tennisabteilung quasi auszulagern und als eigenen Verein weiterlaufen zu lassen. Dennoch gebe es immer noch eine enge Verbindung der beiden Vereine. So habe der TuS heute auch seine Geschäftsstelle auf der Anlage an der Obersten Wilmsstraße 8.

Parkähnliche Anlage

Dort – am Ende eines großen Gewerbegebietes – würde ein Ortsfremder nicht das erwarten, was er dann tatsächlich vorfindet: eine große fast parkähnliche Anlage mit neun Außenplätzen und einer Halle mit drei Indoorplätzen.

Diese Damenrunde traf sich zu Spiel und Plausch

Diese Damenrunde traf sich zu Spiel und Plausch © Andreas Schröter

Und gerade diese schicke Anlage ist es laut Coerdt unter anderem, die den Verein immer vor einer Mitgliederflaute – unter der andere Tennisvereine klagen – bewahrt habe. Zurzeit hat der TC Brackel etwa 300 Mitglieder, davon 100 Jugendliche.

Ein Platz ist im Sommer immer frei

Und weil mittlerweile auch viele ältere Herrschaften im Rentenalter zum Verein gehören, entzerrt sich die Platzbelegung: Morgens treffen sich die Älteren, nachmittags die Jugendlichen und abends die Berufstätigen, sodass vor allem in der Sommersaison draußen eigentlich immer ein Platz frei sei.

Der Vorsitzende betont, dass weitere Mitglieder jederzeit willkommen sind. Besonders in der Gruppe der mittelalten Tennisspieler zwischen 30 und 50 seien Neulinge sehr erwünscht, um Lücken in den Teams aufzufüllen. Die erste Damen- und die erste Herren-Mannschaft spielen jeweils in der Ruhr-Lippe-Liga, zwei weitere Damen-Mannschaften in der Westfalenliga.

Moderne LED-Leuchten tauchen die Halle mit drei Plätzen in ein helles Licht.

Moderne LED-Leuchten tauchen die Halle mit drei Plätzen in ein helles Licht. © Andreas Schröter

Coerdt wehrt sich gegen das Image, Tennis sei ein elitärer Sport für Reiche. „Ach, das ist doch heute nicht mehr so“, sagt er. Der TC Brackel im TuS Brackel habe sich damals ganz bewusst als Breitensportverein gegründet.

Anspielfest eignet sich zum Kennenlernen

Der Verein möchte sein 40-Jähriges unter anderem am 20. April (Karsamstag) ab 14 Uhr mit dem Anspielfest feiern. Das sei für Interessierte eine gute Gelegenheit, sich ein Bild vom Verein zu machen, so Pressewart Manfred Trappe. Nach dem Spielen, bei dem die Gegner ausgelost werden, gibt‘s – passend zum Karsamstag – ein Lagerfeuer.

Auch ein Gastronomiebereich gehört zum Wohlfühlambiente.

Auch ein Gastronomiebereich gehört zum Wohlfühlambiente. © Andreas Schröter

Auch ein Sommerfest am 7. September mit Live-Musik steht dieses Jahr noch an.

Die Mitgliedschaft im TC Brackel kostet 250 Euro im Jahr, Jugendliche zahlen 185 Euro. Wer sich für den Verein interessiert, findet auf der Website Kontaktinfos: www.tc-brackel.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt